Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-51799-1.jpg

Otokar Fischer (1883–1938)

Ein Prager Intellektueller zwischen Dichtung und Wissenschaft

ca. 75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Juni 2020

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 496 Seiten, mit ca. 2 farb. und 10 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-51799-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2020
In der Persönlichkeit von Otokar Fischer (1838-1938) scheint die faszinierende Vielfalt der... mehr
Otokar Fischer (1883–1938)

In der Persönlichkeit von Otokar Fischer (1838-1938) scheint die faszinierende Vielfalt der Identitäten und Kulturen in Mitteleuropa zwischen 1900 und dem Zweiten Weltkrieg auf. Der Germanist und Literat wurde durch seine fachliche Tätigkeit, sein politisches Engagement sowie sein Charisma zu prägenden Persönlichkeiten innerhalb der deutsch-jüdisch-tschechischen Kultur zwischen den beiden Weltkriegen.

Otokar Fischer ist nicht nur eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des Prager Kulturlebens zwischen der Jahrhundertwende und dem Zweiten Weltkrieg, sondern er war auch ein international beachteter Wissenschaftler und Intellektueller. Sein Wirken und Schaffen konnte unter dem kommunistischen Regime weder gewürdigt noch eingehend untersucht werden. Im vorliegenden Band werden seine Persönlichkeit und sein Werk zum ersten Mal systematisch, mit Blick auf die Quellen sowie auch auf nationale wie internationale Kontexte erforscht. Die Beiträge beleuchten Fischers intellektuelle und sprachliche Biographie, seine internationalen Beziehungen, seine philologischen, literaturtheoretischen und -historischen Konzepte und Arbeiten, sein dichterisches und übersetzerisches Werk sowie schließlich seine (kultur-)politische Publizistik und Tätigkeit.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Otokar Fischer (1883–1938)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Václav Petrbok (Hg.)
    • Václav Petrbok studierte Bohemistik an der Prager Karlsuniversität. Seit 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik in Prag. Seit 2017 Leiter des neu gegründeten Germanobohemistischen Teams. Lehrbeauftragter am Institut für germanische Studien der Karlsuniversität Prag.
      mehr...
    • Alice Stašková (Hg.)
    • Alice Stašková ist Lehrstuhlinhaberin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Jena. Studium der Germanistik und Romanistik in Prag, Paris, Leipzig und Heidelberg. Promotion 2005 an der Karls-Universität Prag, Habilitation 2015 an der Freien Universität Berlin. Sie ist Mitherausgeberin der Reihe »Intellektuelles Prag im 19. und 20. Jahrhundert«.
      mehr...
    • Štěpán Zbytovský (Hg.)
    • Štěpán Zbytovský ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistische Studien der Karls-Universität in Prag. Neben der deutschsprachigen Literatur in den böhmischen Ländern gehören die Phänomene der kulturellen Übersetzung, des deutschen Expressionismus und die literarische Mythos-Rezeption zu seinen Forschungsinteressen.
      mehr...
Intellektuelles Prag im 19. und 20. Jahrhundert Zur gesamten Reihe