Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-35210-6.jpg

Hölderlins Fluchtlinie Griechenland

ab 32,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
273 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-35210-6
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2020
Zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins zeigt der Literaturwissenschaftler Jürgen Link, dass es... mehr
Hölderlins Fluchtlinie Griechenland

Zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins zeigt der Literaturwissenschaftler Jürgen Link, dass es noch etwas Neues zu Hölderlins Griechenland-Faszination zu sagen gibt.

Lange Zeit schien Hölderlin gebannt zwei Jahrtausende zurückzublicken zur Kunst Altgriechenlands und zu den altgriechischen Göttern. Umgekehrt sieht die neuere Forschung den Dichter als radikal Modernen bzw. bereits Postmodernen: als Pionier eines autoreflexiven Schreibens und als eine Art frühen Vertreter der konkreten Poesie. Diese Studie sucht dagegen die Quellen sowohl seiner Griechenland-Faszination wie seiner künstlerischen Modernität im Kairós, also in dem prägnanten historischen Moment von 1800.

Hölderlin empfand sein Deutschland als eine russische Puppe aus gefängnishaften »Behältern«. Er litt unter einer sowohl persönlichen wie politischen Klaustrophobie, aus der er befreiende Ausbrüche bis hin zu utopischen Perspektiven ersehnte. Diese Tendenzen nennt die Studie »Fluchtlinien« und die wichtigste Fluchtlinie zielt nach Griechenland. Hölderlins Schreiben erweist sich als Wandern längs von Fluchtlinien in wechselnden Tönen eines faszinierenden Sounds. Die griechische Fluchtlinie ist mehrpolig und bezieht auch Neugriechenland ein. Dabei werden die altgriechischen Mythen um moderner Analogien willen umgeschrieben: Empedokles-Rousseau gegen Strato-Napoleon; Chiron-Hölderlin gegen Herakles-Napoleon usw. Und nicht zuletzt: Die altgriechischen Mythen werden im Rahmen einer »höheren Aufklärung« gleichzeitig entmythologisiert.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 2,3cm, Gewicht: 0,579 kg
Kundenbewertungen für "Hölderlins Fluchtlinie Griechenland"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
NEU
Die Zeit der letzten Dinge
Die Zeit der letzten Dinge
  • Julia Weitbrecht  (Hg.),
  • Andreas Bihrer  (Hg.),
  • Timo Felber  (Hg.)
ab 37,99 €
NEU
978-3-205-21041-2.jpg
ab 18,99 €
NEU
978-3-205-23192-9.jpg
Wien 1448
  • Thomas Ertl
ab 27,99 €
NEU
978-3-412-51750-2.jpg
ab 54,99 €
NEU
978-3-205-20948-5.jpg
ab 74,99 €
NEU
978-3-205-20954-6.jpg
Austriaca
  • Harm-Hinrich Brandt
ab 49,99 €
NEU
978-3-412-51696-3.jpg
ab 37,99 €
NEU
978-3-525-36328-7.jpg
Sachsen – Eine Hochburg des Rechtsextremismus?
  • Uwe Backes  (Hg.),
  • Steffen Kailitz  (Hg.)
ab 39,99 €
NEU
978-3-525-70292-5.jpg
Gottes gute Zeichen
  • Gunther vom Stein,
  • Anja Kneffel,
  • Dina Brischke
ab 15,99 €
NEU
978-3-525-56723-4.jpg
Johann Bader
  • Florian Büttner
ab 64,99 €
NEU
Generation und Strategie
Generation und Strategie
  • Yannick Gnipep-oo Pembouong
ab 39,99 €
NEU
978-3-525-45326-1.jpg
Religion und Sinn
  • Martin Klüners,
  • Jörn Rüsen
ab 18,99 €
NEU
978-3-525-70286-4.jpg
ab 15,99 €
NEU
NEU
Die Aushandlung von Raum
ab 54,99 €
NEU
978-3-205-20960-7.jpg
BEETHOVEN.AN.DENKEN
  • Julia Ackermann  (Hg.),
  • Melanie Unseld  (Hg.)
ab 18,99 €
NEU
NEU
NEU
Das Kriegskommissariat der bayerisch-ligistischen Armee während des Dreißigjährigen Krieges
ab 39,99 €
NEU
978-3-525-40487-4.jpg
ab 11,99 €
NEU
978-3-205-20981-2.jpg
Jahrbuch des Kunsthistorischen Museums Wien,...
  • Kunsthistorisches Museum Wien  (Hg.)
110,00 €
NEU
978-3-525-40687-8.jpg
ab 15,99 €
NEU
978-3-205-20967-6.jpg
Giottus Pictor
  • Michael Viktor Schwarz
60,00 €
978-3-525-31079-3.jpg
Über Grenzen
  • Agnes Bresselau von Bressensdorf  (Hg.)
ab 49,99 €
Zeitschrift
NEU
978-3-525-31098-4.jpg
Green Beat
  • Martin Spenger
ab 49,99 €
Frauen-Power
Frauen-Power
  • Klaus Liesegang
ca. 15,00 €
 Open Access