Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-78244-5.jpg

Österreich 1918 und die Folgen

Geschichte, Literatur, Theater und Film. Austria 1918 and the Aftermath History, Literature, Theater, and Film

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
206 Seiten, 15 s/w-Abb., Paperback
ISBN: 978-3-205-78244-5
Böhlau Verlag Wien
Die kulturwissenschaftliche Forschung hat in den letzten Jahren das Ende des Ersten Weltkrieges... mehr
Österreich 1918 und die Folgen

Die kulturwissenschaftliche Forschung hat in den letzten Jahren das Ende des Ersten Weltkrieges als Epochenschwelle, als gewaltigen "Einhieb von 1918", der eine prinzipielle "Veränderung im Grundgeflechte" (Heimito von Doderer) Österreichs bewirken sollte, verstärkt in ihren analytischen Blick genommen. Der Sammelband enthält die Vorträge einer interdisziplinären Konferenz, die zu diesem vielfältigen Thema im Frühjahr 2008 von den germanistischen Seminaren der Universität Salzburg und der University of California (UCLA) gemeinsam in Los Angeles abgehalten wurde. Die zehn im vorliegenden Band abgedruckten Vorträge der Konferenzteilnehmer aus Österreich und den USA spannen einen weiten thematischen Bogen und sind unterschiedlichen Methodologien verpflichtet. Die Bewältigung des Traumas von Niederlage und Zerschlagung des Habsburgerreiches wird sowohl aus historiografischer als auch literatur-, theater- und filmwissenschaftlicher Perspektive beleuchtet.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Österreich 1918 und die Folgen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Hans Wagener (Hg.)
    • Hans Wagener, geb. 1940, Prof. für deutsche Literatur an der University of California, Los Angeles (UCLA), acting Chair des Department of Germanic Languages. Zahlreiche Bücher, Herausgeberschaften und Aufsätze zur deutschen Literatur des 17. und 20. Jahrhunderts, u. a. zu Andreas Gryphius, Christian Friedrich Hunold, Frank Wedekind, Erich Kästner, René Schickele, Erich Maria Remarque, Stefan Andres, Richard Friedenthal, Siegfried Lenz, Carl Zuckmayer, Robert Neumann, Franz Werfel, Sarah...
      mehr...
    • Karl Müller (Hg.)
    • Karl Müller, Prof. für neuere deutsche Literatur an der Universität Salzburg, Vorstand des Fachbereichs Germanistik, Vorsitzender der Theodor Kramer Gesellschaft (Wien) und des Literaturhauses Salzburg, Mitglied des Österreichischen P.E.N.-Clubs. Zahlreiche Bücher, Herausgeberschaften und Aufsätze zur Literatur und Literaturpolitik seit dem 19. Jahrhundert, u.a. zu Hugo von Hofmannsthal, zu den Salzburger Festspielen, Karl Heinrich Waggerl, Hans Lebert, Richard Billinger, Ödön von Horváth,...
      mehr...
Literatur und Leben. Neue Folge Zur gesamten Reihe
Die Antrittsvorlesung
Die Antrittsvorlesung
  • Thomas Assinger  (Hg.),
  • Elisabeth Grabenweger  (Hg.),
  • Annegret Pelz  (Hg.)
ab 32,99 €
 Open Access
978-3-205-20380-3.jpg
Diskurse des Kalten Krieges
  • Stefan Maurer,
  • Doris Neumann-Rieser,
  • Günther Stocker
978-3-525-30015-2.jpg
35,00 €