Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20091-6.jpg

»Der Poet, der sich vollendet«

Goethes Lehr- und Wanderjahre

35,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
450 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20091-6
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2008
Sucht man nach einer bestimmenden Konstante im Lebensprozess Johann Wolfgang Goethes, drängt... mehr
»Der Poet, der sich vollendet«

Sucht man nach einer bestimmenden Konstante im Lebensprozess Johann Wolfgang Goethes, drängt sich vorrangig ein Bedürfnis nach unbedingter Wahrung seiner inneren Freiheit auf. Mit diesem Buch verfolgt der renommierte Literaturwissenschaftler Theo Buck das Ziel, die schwierige Positiondes Künstlers zwischen engagierter Lebensbewältigung und notwendiger Unabhängigkeit nachzuvollziehen. Ohne sich auf biographische Einzelheiten einzulassen, wird der künstlerische Weg Goethes von den Anfängen bis zu seiner in Italien erreichten Reife beschrieben und durch Analysen seiner wichtigsten Texte einsichtig gemacht. Diese bilden den eigentlichen Schwerpunkt der Darstellung. Der Leser soll erfahren, wann und warum die einzelnen Werke entstanden sind und was sie bedeuten. Die damit geleistete Synthese hebt das Buch aus der Flut der Goetheliteratur heraus, indem es anders als zahlreiche biographische Darstellungen und Einzeluntersuchungen die Verbindung zwischen Leben und Werk des Dichters aufzeigt und anschaulich macht. Theo Buck verschafft damit dem Leser einen vertieften Einblick in den Prozess des dynamisch-kreativen Künstlertums Goethes. Bewusst ist das Buch so angelegt, dass es sich nicht nur an den Fachwissenschaftler, sondern auch an einen breiteren Leserkreis richtet und mit dem Werk des Weimarer Klassikers vertraut macht.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "»Der Poet, der sich vollendet«"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Theo Buck
    • Theo Buck, Jahrhang 1930, war, nach längerer Tätigkeit in der Erwachsenenbildung und an ausländischen Universitäten, zunächst C3-Professor an der Georg-August-Universität Göttingen, danach bis zur Emeritierung Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur an der RWTH Aachen. Er arbeitet vor allem über Goethe, Büchner, Fontane, Trakl, Kraus, Brecht, Horváth, Celan, Johnson, Heiner Müller und Schädlich. Gastprofessuren an den Universitäten Paris III, IV und X, Antwerpen, Jerusalem,...
      mehr...