Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0384-4.jpg

Erich Maria Remarque, Im Westen nichts Neues und die Folgen

ab 14,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
110 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-8471-0384-4
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück
Erich Maria Remarques Antikriegsroman Im Westen nichts Neuesund die Folgen, die seine... mehr
Erich Maria Remarque, Im Westen nichts Neues und die Folgen
Erich Maria Remarques Antikriegsroman Im Westen nichts Neuesund die Folgen, die seine Erstveröffentlichung 1928 zeitigte, stehen hier im Mittelpunkt des Interesses. Die Beiträge dieses Bandes beschäftigen sich u.a. mit den Übersetzungen des Textes ins Russische (wobei die erste Buchausgabe von Im Westen nichts Neues bereits 1928 eine Übersetzung ins Russische war), der Analyse der Wandlungen des Protagonisten des Textes, Paul Bäumer, dem Einfluss des Textes auf andere Autoren wie z.B. den slowenischen Autor Prežihov Voranc bis hin zu künstlerischen Auseinandersetzungen in Form eines Hörspiels von Jan Decker. Daneben steht die erstmalige Untersuchung der Beziehung Remarques zur Psychoanalytikerin Karen Horney. Ergänzt wird der Band um eine ausführliche Dokumentation der Remarque-Neuerscheinungen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23 x 0,8cm, Gewicht: 0,201 kg
Kundenbewertungen für "Erich Maria Remarque, Im Westen nichts Neues und die Folgen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Thomas F. Schneider (Hg.)
    • Dr. Thomas F. Schneider ist Privatdozent für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Osnabrück und Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums.
      mehr...
Erich Maria Remarque Jahrbuch / Yearbook. Zur gesamten Reihe