Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0359-2.jpg

Ästhetische Resonanz

Zeichen und Schriftästhetik aus Ostasien in der deutschsprachigen Literatur und Geistesgeschichte

70,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 1-3 Tage

Ausgabeformat:

Auswahl zurücksetzen
Sprache: Deutsch
486 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0359-2
V&R Unipress, 1. Auflage 2015
Die Studie betritt und erschließt sowohl in ihrem Gegenstandsbereich als auch in... mehr
Ästhetische Resonanz

Die Studie betritt und erschließt sowohl in ihrem Gegenstandsbereich als auch in methodologischer Hinsicht literaturwissenschaftliches Neuland. Vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung deutschsprachiger Schriftsteller mit den für sie unlesbaren chinesischen Schriftzeichen entwickelt sie den Begriff der »ästhetischen Resonanz« und erforscht die Präsenz und Funktion chinesischer Schriftzeichen in der deutschen Literatur- und Wissenschaftsgeschichte vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Sie fragt, welche Inspirationen die deutschsprachige Literatur aus der Begegnung mit diesen Schriftzeichen und poetischen Formen erhalten hat, was dann exemplarisch an Werken von Ludwig August Unzer, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Rückert, Yvan Goll, Albert Ehrenstein, Max Dauthendey und Max Kommerell aufgezeigt wird. Mit dem methodisch-theoretischen Ansatz der ästhetischen Resonanz wird der literaturwissenschaftlichen Forschung ein ganz neues Untersuchungsfeld eröffnet und definiert, in dem sprachliche Zeichen nicht mehr primär nach ihrem Sinngehalt oder ihrer signifikanten Struktur befragt werden, sondern nach ihrer affektiven und ästhetischen Wirkung. Für deren Analyse wird mit dem Konzept einer post-semiotischen Resonanzästhetik ein Ausgangspunkt geschaffen und zur Diskussion gestellt, von dem aus das vermeintlich Unlesbare diskursiv lesbar wird.

This book opens up a new field of study in respect to the object of inquiry as well as in respect to its methodology. It develops the concept of “aesthetic resonance” departing from encounters with illegible Chinese graphic characters as documented in the works of German scholars and poets such as Ludwig August Unzer, Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Rückert, Yvan Goll, Albert Ehrenstein, Max Dauthendey, or Max Kommerell. This methodological-theoretical approach based on the concept of aesthetic resonance will suggest a form of analysis that is no longer oriented towards the meaning of signs but, in taking serious the bewilderment and fascination these Chinese characters caused, towards their aesthetic effects. It constitutes nothing less than a post-semiotic aesthetic that deciphers the Unreadable discursively.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 3,5cm, Gewicht: 0 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Geschwister Boehringer Ingelheim,
  • Renate Kroll
Kundenbewertungen für "Ästhetische Resonanz"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Arne Klawitter
    • Prof. Dr. Arne Klawitter studierte Germanistik, englische und nordamerikanische Literatur sowie Philosophie an der Universität Rostock mit Studienaufenthalten in Glasgow, Berkeley und Nantes und wurde 2001 mit einer Arbeit über Michel Foucaults Literaturontologie promoviert. Von 2008 bis 2013 war er Associate Professor an der Universität Kyoto. Nach der Habilitation 2012 in Münster trat er im Frühjahr 2013 eine Professur für Neuere deutsche Literatur an der Waseda-Universität in Tokyo an.
      mehr...
 Open Access
Digital Humanities in der internationalen Schulbuchforschung
Digital Humanities in der internationalen...
  • Maret Nieländer (Hg.),
  • Ernesto William De Luca (Hg.)
 Open Access
Gezähnte Geschichte
Gezähnte Geschichte
  • Pierre Smolarski (Hg.),
  • René Smolarski (Hg.),
  • Silke Vetter-Schultheiß (Hg.)
Wozu Literatur(-wissenschaft)?
Wozu Literatur(-wissenschaft)?
  • Andreas Haarmann (Hg.),
  • Cora Rok (Hg.)
ab ca. 37,99 €
 Open Access
Strukturen und Netzwerke
Strukturen und Netzwerke
  • Daniela Angetter (Hg.),
  • Birgit Nemec (Hg.),
  • Herbert Posch (Hg.),
  • Christiane Druml (Hg.),
  • Paul Weindling (Hg.)
 Open Access
Zeitschrift
Romantik 2018 Jg. 7, Heft 1
Romantik 2018 Jg. 7, Heft 1
  • Robert W. Rix (Hg.),
  • Lis Møller (Hg.),
  • Karina Lykke Grand (Hg.),
  • Anna Sandberg (Hg.),
  • Cian Duffy (Hg.),
  • Elisabeth Oxfeldt (Hg.),
  • Thor Mednick (Hg.),
  • Ilona Pikkanen (Hg.)
978-3-412-22449-3.jpg
ab 27,99 €
 Open Access
978-3-205-20431-2.jpg
Paratextuelle Politik und Praxis
  • Martin Gerstenbräun-Krug (Hg.),
  • Nadja Reinhard (Hg.)
 Open Access
978-3-205-20290-5.jpg
Leben lesen
  • Tobias Heinrich
978-3-8471-0550-3.jpg
Phantastik und Skepsis
  • Roland Berbig (Hg.),
  • Walter Erhart (Hg.),
  • Monika Sproll (Hg.),
  • Jutta Weber (Hg.)
ab 49,99 €
 Open Access
978-3-8471-0754-5.jpg
The Dynamics of the Medieval Manuscript
  • Karen Pratt (Hg.),
  • Bart Besamusca (Hg.),
  • Matthias Meyer (Hg.),
  • Ad Putter (Hg.)
978-3-8471-0375-2.jpg
Religion und Literatur im 20. und 21. Jahrhundert
  • Tim Lörke (Hg.),
  • Robert Walter-Jochum (Hg.)
ab 79,99 €
978-3-8471-0264-9.jpg
Peter Rühmkorfs Lyrik
  • Hans-Edwin Friedrich (Hg.),
  • Barbara Potthast (Hg.),
  • Barbara Potthast (Hg.)
ab 37,99 €
978-3-8471-0626-5.jpg
Schäferei, Computer, Internet
  • Reinhard Krüger,
  • Beatrice Nickel
ab 44,99 €
 Open Access
978-3-8471-0811-5.jpg
Myths and Mythical Spaces
  • Claudia Lichnofsky (Hg.),
  • Enriketa Pandelejmoni (Hg.),
  • Darko Stojanov (Hg.)
978-3-8471-0282-3.jpg
Diskurse, Texte, Traditionen
  • Franz Lebsanft (Hg.),
  • Angela Schrott (Hg.)
ab 49,99 €
Die Tragödie
Die Tragödie
  • Hans-Dieter Gelfert
17,00 €
Das Erlebnis und die Dichtung
225,00 €
Sozialgeschichte
Sozialgeschichte
  • Jürgen Kocka
20,00 €