Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-840-9.jpg

Zwischen höllischem Feuer und doppeltem Segen

Geniekonzepte in Thomas Manns Romanen Lotte in Weimar, Joseph und seine Brüder und Doktor Faustus

ab 54,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
458 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-840-9
V&R Unipress, 1. Auflage 2011
Seit über 2000 Jahren beschäftigen sich die Menschen mit der Frage, was ein Genie ausmacht, und... mehr
Zwischen höllischem Feuer und doppeltem Segen
Seit über 2000 Jahren beschäftigen sich die Menschen mit der Frage, was ein Genie ausmacht, und die Erklärungsversuche reichen vom göttlichen Wahnsinn Platons bis zum Originalitäts-Postulat des Sturm und Drang. Auch die Protagonisten von Thomas Manns Romanen »Lotte in Weimar«, »Joseph und seine Brüder« und »Doktor Faustus« stehen in dieser Tradition: Goethe, für Mann zeitlebens der Inbegriff des ›großen Mannes‹, modifiziert die Vorstellung des Originalgenies im Geiste des Fin de siècle; der geniale Komponist Adrian Leverkühn, der sich dem Teufel verschreibt, um seine Kreativität zu steigern, wird unter Rückgriff auf die antiken Konzepte von Inspiration und Melancholie dargestellt; und in Joseph, der ›Gestalt der Erfüllung‹ (H. Kurzke), vollzieht sich gar die Transzendierung des Genies. Die vorliegende Studie untersucht die Frage, wie Thomas Mann mit seinen Figuren die Genietradition fortschreibt und sie zugleich im Kontext der klassischen Moderne als Genies inszeniert.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 3,4cm, Gewicht: 0,912 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung
Kundenbewertungen für "Zwischen höllischem Feuer und doppeltem Segen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christian Baier
    • Dr. Christian Baier studierte Neuere deutsche Literatur, Linguistik des Deutschen und Alte Geschichte in Tübingen und promovierte in Bamberg, wo er 2007 bis 2009 als Lehrbeauftragter tätig war. Seit September 2012 unterrichtet er als DAAD-Lektor deutsche Sprache und Literatur an der Seoul National University in Südkorea.
      mehr...