Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-391-6.jpg

Information Warfare

Die Rolle der Medien (Literatur, Kunst, Photographie, Film, Fernsehen, Theater, Presse, Korrespondenz) bei der Kriegsdarstellung und -deutung

60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
636 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-391-6
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2007
»Information Warfare« ist in den letzten Jahren zu einem der Schwerpunkte der Friedensforschung... mehr
Information Warfare
»Information Warfare« ist in den letzten Jahren zu einem der Schwerpunkte der Friedensforschung bei der Analyse gegenwärtiger Konflikte und der Prognose zukünftiger Kriegführung geworden. Unberücksichtigt geblieben ist bislang mit wenigen Ausnahmen jedoch die Rolle der im weitesten Sinne künstlerischen Medien wie Literatur, Kunst, Photographie, Film, Fernsehen und Theater im »Information Warfare«. Die interdisziplinären Beiträge dieses Bandes von internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern widmen sich der Analyse der hiermit zusammenhängenden Fragen, u.a.: Welche generelle Bedeutung besitzen derzeit oder potentiell die künstlerischen Medien in der gegenwärtigen und zukünftigen Kriegführung; wie wurden künstlerische und andere Medien zur Informationskontrolle, Fehlinformation und Kriegführung eingesetzt; inwieweit sind sich Künstlerinnen und Künstler des Einsatzes ihrer Werke in Kontexten der Informationskriegführung bewusst und welche Möglichkeiten des Widerstandes wurden oder werden genutzt; welche ›Erfolge‹ wurden mit dem Einsatz künstlerischer Medien in der Informationskriegführung erzielt und können gegenwärtig oder zukünftig erzielt werden.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 23,8 x 4,3cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Information Warfare"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Krieg und Literatur / War and Literature. Zur gesamten Reihe
Schriften des Erich Maria Remarque-Archivs. Zur gesamten Reihe