Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Corona-Pandemie: Diverse Zugänge zu einem aktuellen Superdiskurs

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
504 Seiten, mit 75 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1512-0
V&R unipress, 1. Auflage 2022
Die Auswirkungen der neuen pandemischen Realität fanden bereits in der Sprache ihren... mehr
Corona-Pandemie: Diverse Zugänge zu einem aktuellen Superdiskurs

Die Auswirkungen der neuen pandemischen Realität fanden bereits in der Sprache ihren Niederschlag. Die Beiträge des Sammelbandes fokussieren unterschiedliche sprachliche Phänomene, die sich in dem aktuellen Corona-Diskurs beobachten lassen und die diesen charakterisieren. Der Großteil der Beiträge konzentriert sich auf die deutsche Sprache, wobei auch kontrastive, deutsch-polnische Studien und Untersuchungen zu anderen Sprachen (z.B. Englisch, Polnisch, Russisch, Tschechisch) zu finden sind. Erörtert werden dabei u.a. lexikalische Besonderheiten, Humor und multimodale Texte im Corona-Diskurs; Metaphern und Ausdruck von Emotionen; ausgewählte Subdiskurse zur Corona-Pandemie sowie die Verflechtung des Corona-Diskurses mit Politik und Werbung.

The effects of the new pandemic reality have been reflected in many areas of human lives, amongst them in everyday language. The focal point of the contributions in this anthology are different linguistic phenomena that can be observed in the current corona discourse and that characterize it. Most of the contributions focus on the German language, although one can also find contrastive German-Polish studies and studies concerning other languages (e. g. English, Polish, Russian, Czech). Among other things, lexical peculiarities of the corona discourse, metaphors and expression of emotions, selected sub-discourses on the corona pandemic, multimodal texts in the corona discourse, the interweaving of the corona discourse with politics and advertising, humour in the corona discourse are discussed.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 3cm, Gewicht: 0,837 kg
Kundenbewertungen für "Corona-Pandemie: Diverse Zugänge zu einem aktuellen Superdiskurs"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Mariusz Jakosz (Hg.)
    • Univ.-Prof. Dr. Mariusz Jakosz arbeitet am Institut für Sprachwissenschaft (Fachrichtung: Germanische Philologie) der Schlesischen Universität Katowice, Polen. Er forscht zum Bewerten, zu Stereotypen und Vorurteilen, Politolinguistik, Phraseologie sowie zum frühen Fremdsprachenlernen.
      mehr...
    • Marcelina Kałasznik (Hg.)
    • Dr. Marcelina Kałasznik arbeitet am Institut für Germanistik der Universität Wrocław, Polen. Sie forscht zu Lexikologie, Pragmalinguistik, Onomastik und Medienlinguistik.
      mehr...