Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-21581-3.jpg
   

Muße, Musen und das Müssen

Wissen und Geschlecht in Musik Theater Film

25,00 € *  (D)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
140 Seiten, mit 33 s/w Abb., Paperback
ISBN: 978-3-205-21581-3
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2022
Das Müssen drückt eine zwingende Notwendigkeit aus und ist ein mächtiges Instrument. Es... mehr
Muße, Musen und das Müssen
Das Müssen drückt eine zwingende Notwendigkeit aus und ist ein mächtiges Instrument. Es vermittelt Macht. Uns dieses Müssens bewusst zu werden und uns dann im Gegenzug Räume des Nicht-Müssens wie der Muße zu erschließen, ist ein bedeutsames Thema. In den Gender Studies und darüber hinaus lässt sich das Müssen als hochpolitische Dimension lesen, denn mit dem Müssen gehen normative Setzungen und Ordnungssysteme Hand in Hand. Dies eröffnet aktuelle Fragen zu Machtstrukturen, innerhalb derer sich Wissenschaft und Kunst bewegen. Wenn wir die Welt gestalten, uns nicht dem Müssen unterwerfen wollen, braucht es neue Vorstellungen von dem, was möglich ist. Es braucht neue Lebens- und Arbeitsformen, um dem »Schrecken von Anthropozän und Kapitalozän«, wie Donna Haraway (2018) formulierte, zu begegnen. Es bedarf einer veränderten Beziehung zu Zeit, Raum und zu uns selbst. Die Pandemie hat auf den Ist-Stand der Welt ein Brennglas gerichtet. Ein Nachdenken über die Muße trägt dazu bei, sie neu wahrzunehmen und andere Wege zu finden, in ihr zu leben.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23 x 1,2cm, Gewicht: 0,258 kg
Kundenbewertungen für "Muße, Musen und das Müssen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Andrea Ellmeier (Hg.)
    • Andrea Ellmeier ist Historikerin, Leiterin der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität (GGD) der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, stv. Sprecherin der Genderplattform sowie Österreich-Vertreterin im Sprecher_innenteam der KEG (Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung im deutschsprachigen Raum).
      mehr...
    • Doris Ingrisch (Hg.)
    • Doris Ingrisch, Kulturwissenschafterin, etablierte die Gender Studies am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit dem Schwerpunkten „Wissenschaft, Kunst und Gender“, „Applied Gender Studies“ und „arts based research als Denken im Und“.
      mehr...
mdw Gender Wissen Zur gesamten Reihe