Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
U1_9783737013345.jpg
   

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
287 Seiten, mit 21 Abbildungen, Onlinequelle (E-Library)
ISBN: 978-3-7370-1334-5
V&R unipress, 1. Auflage 2021
Die nationale Identität ist eines der wichtigsten Merkmale unserer Gesellschaften. In den... mehr
Gruppenidentitäten in Ostmitteleuropa

Die nationale Identität ist eines der wichtigsten Merkmale unserer Gesellschaften. In den letzten Jahrhunderten, aber auch bereits davor entwickelten sich Identitäten verschiedener Gruppen, die sich nach unterschiedlichen Kriterien gestalteten (wie kulturellen und ethnischen Merkmalen). Seit Jahrtausenden haben Menschen nach solchen Kriterien Gruppen und Gemeinschaften gebildet und dadurch ihre Zugehörigkeit und Gruppenidentität ausgedrückt. In zwölf Beiträgen beschäftigen sich ArchäologInnen und HistorikerInnen der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń mit der Frage nach der ethnischen, nationalen und vornationalen Gruppenidentität in ausgewählten Gebieten Polens und Mitteleuropas von der Vorgeschichte bis ins 20. Jahrhundert.

National identity is one of the most important characteristics of our societies. In the past centuries and even before, groups developed different identities according to different criteria (e.g. cultural and ethnical characteristics). For many millennia people have been building groups and societies according to such criteria and thus expressed their belonging and group identity. Twelve archaeologists and historians of the Nicolaus Copernicus University in Toruń discussed ethnical, national and pre-national group identities in selected regions in Poland and Middle Europe from prehistoric times until the 20th century.

Kundenbewertungen für "Gruppenidentitäten in Ostmitteleuropa"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Bogusław Dybaś (Hg.)
    • Prof. Dr. Bogusław Dybaś, Historiker, ist Professor an der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Toruń, Polen. Seine Forschungsgebiete sind Geschichte der Frühen Neuzeit und Militärgeschichte.
      mehr...
    • Jacek Bojarski (Hg.)
    • Dr. Jacek Bojarski ist Archäologe an der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Toruń. Seine Forschungsschwerpunkte sind Siedlungs-, Kommunikations- und Handelssysteme sowie Bestattungsbräuche der Westslaven.
      mehr...
Geschichte im mitteleuropäischen Kontext Zur gesamten Reihe
 Open Access
U1_9783737017459.jpg
Species Cleansing
  • Gabriela Jarzębowska
 Open Access
978-3-525-30259-0.jpg
Hierarchies
  • Birgit Kolboske
 Open Access
NEU
 Open Access
978-3-412-52898-0.jpg
Sounds of Power
  • Tül Demirbaş  (Hg.),
  • Margret Scharrer  (Hg.)
 Open Access
NEU
978-3-525-57147-7.jpg
Rezeption und Memoria der Reformation im...
  • Henning P. Jürgens  (Hg.),
  • Ulrich A. Wien  (Hg.)
 Open Access
 Open Access
 Open Access
U1_9783737015721.jpg
Rape and Revenge
  • Christine Künzel  (Hg.),
  • Manuel Bolz  (Hg.)
978-3-412-52721-1.jpg
Hege und Herrschaft
  • Nadir Weber  (Hg.)
 Open Access
 Open Access
978-3-412-52570-5.jpg
Animals and Epidemics
  • Axel C. Hüntelmann  (Hg.),
  • Christian Jaser  (Hg.),
  • Mieke Roscher  (Hg.),
  • Nadir Weber  (Hg.)
 Open Access
978-3-412-52490-6.jpg
Bestialische Praktiken
  • Jose Cáceres Mardones
 Open Access
U1_9783737012485.jpg
Revolutionary Biographies in the 19th and 20th...
  • Sandra Dahlke  (Hg.),
  • Nikolaus Katzer  (Hg.),
  • Denis Sdvizhkov  (Hg.)
U1_9783737010603.jpg
Österreich-Ungarns imperiale Herausforderungen
  • Bernhard Bachinger  (Hg.),
  • Wolfram Dornik  (Hg.),
  • Stephan Lehnstaedt  (Hg.)
 Open Access
978-3-7370-0754-2.jpg
The Dynamics of the Medieval Manuscript
  • Karen Pratt  (Hg.),
  • Bart Besamusca  (Hg.),
  • Matthias Meyer  (Hg.),
  • Ad Putter  (Hg.)