Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-51572-0.jpg

Die Abwesenheit der Idole

Bildkonflikte und Anachronismen in der Frühen Neuzeit

ab 74,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
628 Seiten, 170 s/w- und 49 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-51572-0
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
„Bildkonflikte machen Geschichte sichtbar. Zerrissen zwischen Beschleunigung und Verspätung,... mehr
Die Abwesenheit der Idole

„Bildkonflikte machen Geschichte sichtbar. Zerrissen zwischen Beschleunigung und Verspätung, zeigt Geschichte sich in ihnen als ein dynamischer Prozess der Aktualisierung, der zur Aufrechterhaltung unterschiedlicher Erfüllungsmythologien Opfer fordert. Zu einem stummen Akteur auf der historischen Bühne avanciert dabei das Idol, das aus seiner Abwesenheit über gesamte Bildkulturen einen Schatten wirft und in jeder Neuzeit wieder als Gespenst umgeht."

Die an der Schnittstelle zwischen Bildgeschichte und Geschichtsphilosophie angesiedelte Studie untersucht im Sinne einer kritisch-analytischen Beschreibung den bildlichen Topos der Zerstörung von antiken und außereuropäischen (Vor-)Bildern im christlichen Machtdiskurs des 16.–18. Jahrhunderts. Besprochen werden in diesem Kontext visuelle Typologien des christlichen Herrschers oder Märtyrers, der als Bilderzerstörer den Akt der Vernichtung von ägyptischen Idolen durch Christus während seiner Flucht nach Ägypten strukturell nachahmt.

Diese beiden Figuren werden vor allem im katholischen Barock zu Prototypen der konfessionellen Geschichtsauslegung. Sie tragen zur anachronistischen Fiktionalisierung des Mittelalters als Gründerzeit der Rechtgläubigkeit und zugleich als Vorstufe der globalen Missionierung bei. Die Zerstörung der ‚fremden’ Bilder geht dabei mit der semantischen Normierung von ‚eigenen’ Bildern als Werkzeugen einer kontrollierten metaphorischen Übertragung einher. Diese Thematik wird v. a. anhand von Fallstudien zur kirchlichen und kaiserlichen Bildpropaganda im Rahmen der Rekatholisierung in den Ländern der habsburgischen Krone veranschaulicht.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,5 x 24,5 x 4,5cm, Gewicht: 1,652 kg
Kundenbewertungen für "Die Abwesenheit der Idole"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Mateusz Kapustka
    • Mateusz Kapustka ist seit 2016 am Kunsthistorischen Institut der Universität Zürich als Privatdozent und zur Zeit als Gastprofessor an der Freien Universität Berlin tätig.
      mehr...
Kunstgeschichte an Polytechnischen Instituten, Technischen Hochschulen und Technischen Universitäten
ca. 75,00 €
978-3-205-20967-6.jpg
Giottus Pictor
  • Michael Viktor Schwarz
60,00 €
978-3-412-51578-2.jpg
Bildwerke für Kanonissen?
  • Julia von Ditfurth  (Hg.),
  • Adam Stead  (Hg.)
ab 32,99 €
978-3-525-36391-1.jpg
Die Versuchung der schönen Form
  • Susanne Köbele  (Hg.),
  • Claudio Notz  (Hg.)
ab 59,99 €
978-3-412-50953-8.jpg
Zeit und Form
  • Eva Wattolik
60,00 €
NEU
978-3-412-51169-2.jpg
Haltung und Affekt
  • Johannes Bilstein  (Hg.),
  • Guido Reuter  (Hg.)
35,00 €
 Open Access