Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20555-3.jpg

Der Platz des Publikums

Modelle für Kunstöffentlichkeit im 18. Jahrhundert

45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
338 Seiten, Mit 62 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20555-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2011
Öffentlichkeit ist ein Schlüsselbegriff der Aufklärung und zugleich eine zentrale Bewertungs-... mehr
Der Platz des Publikums

Öffentlichkeit ist ein Schlüsselbegriff der Aufklärung und zugleich eine zentrale Bewertungs- und Legitimationsinstanz von Kunstwerken. Die Einführung regelmäßiger Kunstausstellungen in England und Frankreich führte in Kunsttheorie, Kunstkritik und bildlichen Darstellungen zu intensiven Auseinandersetzungen mit dem Publikum als reales Gegenüber und imaginäres Konstrukt, die nicht nur an künstlerische Strategien zur Erreichung bestimmter Adressatenkreise, sondern auch an geschichts­philosophische Fragestellungen rührten. Das Buch verfolgt den ­spannungsgeladenen Wandel der Diskursfigur Kunstöffentlichkeit von ­ihrer Entstehung aus der absolutistischen Ruhmestradition hin zum ­revolutionären Konzept im späten 18. Jahrhundert.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Der Platz des Publikums"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Eva Kernbauer
    • Eva Kernbauer ist Professorin für Kunstgeschichte an der Universität für angewandte Kunst Wien.
      mehr...
Studien zur Kunst Zur gesamten Reihe