Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-02206-8.jpg

Alexander S. Stroganov (1733–1811)

Sammler und Mäzen im Russland der Aufklärung

69,90 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
557 Seiten, 98 s/w- und 21 farb. Abb. auf 48 Taf., gebunden
ISBN: 978-3-412-02206-8
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2007
Von der Forschung bisher unbeachtet ist die Förderung der Künste und Architektur in Russland... mehr
Alexander S. Stroganov (1733–1811)

Von der Forschung bisher unbeachtet ist die Förderung der Künste und Architektur in Russland durch aufgeklärte, hochgebildete und international agierende Persönlichkeiten des Hochadels, der hohen Beamtenschaft und der Großindustrie seit der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der bedeutendste Sammler und Mäzen der russischen Aufklärung, Alexander S. Stroganov, bereiste auf seiner Grand Tour Westeuropa und studierte in Genf und Paris. In den 1770er Jahren kehrte er nach Paris zurück. Dort knüpfte er enge Kontakte zu den Vertretern der europäischen Aufklärung, zu Künstlern und Gelehrten. Erstmals beschreibt der vorliegende Band umfassend Sammlertätigkeit und Mäzenatentum dieses Amateur des arts, verfolgt seine Bauprojekte und untersucht seine für die Entwicklung der russischen Künste wegweisenden Reformen als Präsident der St. Petersburger Akademie der Künste sowie als Leiter der staatlichen Pietre-Dure-Manufakturen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Alexander S. Stroganov (1733–1811)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Susanne Jaeger
    • Susanne Jaeger ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Denkmalkunde und angewandte Bauforschung der TU Dresden.
      mehr...
Studien zur Kunst Zur gesamten Reihe