Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Holland nach Rembrandt

Holland nach Rembrandt

Zur niederländischen Kunst zwischen 1670 und 1750. Herausgegeben von: Ekkehard Mai

45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
272 Seiten, Mit 101 s/w-Abb. u. 26 farb. Abb. auf 16 Taf., gebunden
ISBN: 978-3-412-07006-9
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2006
Bis heute steht die Kunst der nördlichen Niederlande im Zeichen ihres »Goldenen Zeitalters« –... mehr
Holland nach Rembrandt

Bis heute steht die Kunst der nördlichen Niederlande im Zeichen ihres »Goldenen Zeitalters« – einer Epoche, in der das Land trotz kriegerischer Auseinandersetzungen eine enorme politische, wirtschaftliche und kulturelle Blüte erlebte. Frans Hals, Jan Vermeer und Rembrandt gelten als deren künstlerische Höhepunkte. Was aber kam danach? Noch immer hält sich hartnäckig das Urteil der unmittelbar Nachgeborenen vom Abstieg und Verfall der eigenen Epoche, das wider besseres Wissen auch auf die Künstler nach dem Tode Rembrandts übertragen wurde. Dieses gilt es zu hinterfragen und zu korrigieren. Denn Reputation und Ausbreitung der niederländischen Malerei um und nach 1700 konnten sich nach wie vor auf eine glänzende zeitgenössische Produktion stützen – von Gerard de Lairesse bis Adriaen van der Werff und Jacob de Wit, von Adriaen Coorte über Jan van Huysum bis Rachel Ruysch. Die Nobilitierung der Genremalerei erfolgte durch die jüngere Familie der van Mieris über Godfried Schalcken bis Jan Verkolje. In den Beiträgen dieses Bandes wird dem Geschmackswandel um 1700 nachgespürt unter Berücksichtigung der höfischen, klassizistischen Internationalisierung in Stil und Thema der Malerei sowie der Theoriebildung und nicht zuletzt den Mechanismen von Markt und Sammlertum.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Holland nach Rembrandt"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ekkehard Mai (Hg.)
    • Ekkehard Mai ist Kunsthistoriker, Honorarprofessor an der Universität zu Köln und war Kurator am Wallraf-Richartz-Museum -– Fondation Corboud Köln.
      mehr...