Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50188-4.jpg

Raub und Rettung

Russische Museen im Zweiten Weltkrieg

Mit einer Einleitung von:
  • Wolfgang Eichwede
ca. 45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im April 2019

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 416 Seiten, mit 125 s/w Abb. u. 6 Karten, gebunden
ISBN: 978-3-412-50188-4
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
Die Zerstörung von Kulturdenkmälern und das Ausrauben von Museen waren Teil des... mehr
Raub und Rettung

Die Zerstörung von Kulturdenkmälern und das Ausrauben von Museen waren Teil des Vernichtungskrieges, den das nationalsozialistische Deutschland in der Sowjetunion führte. Hunderttausende von Objekten werden bis heute vermisst, viele Fragen sind unbeantwortet. Und doch fehlt das Verständnis für die immensen Zerstörungen und Verluste an russischen Kulturgütern im Zweiten Weltkrieg in Deutschland weitgehend.

Erstmals wird in diesem Buch aus russischer und deutscher Sicht der NS-Kunstraub anhand von detaillierten Fallstudien beschrieben. Betrachtet werden die Zarenschlösser bei St. Petersburg sowie die Städte Pskov und Novgorod. Der Blick auf einzelne russische Museen erlaubt es, eine Geschichte der Kunst im Krieg zu erzählen. Neu erschlossenes Quellenmaterial gibt authentische Einblicke in das Kriegsgeschehen. So treten die Personen in den Vordergrund, die auf NS-Seite für Kunstschutz und Raub, auf sowjetischer Seite für die Rettung der Kunstsammlungen verantwortlich waren.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Raub und Rettung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Corinna Kuhr-Korolev
    • Corinna Kuhr-Korolev ist promoviere Osteuropahistorikerin und freiberuflich in Wissenschaft und Wissenschaftsorganisationen tätig.
      mehr...
    • Ulrike Schmiegelt-Rietig
    • Ulrike Schmiegelt-Rietig wurde mit dieser Arbeit promoviert und ist derzeit Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Zentralen Stelle für Provenienzforschung in Hessen.
      mehr...
    • Elena Zubkova
    • Elena Zubkova ist habilitierte Historikerin und derzeit Leiterin des Zentrums für Sozialgeschichte Russlands am Institut für Russische Geschichte in Moskau.
      mehr...