Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Josef Ignaz Mildorfer 1719-1775

Josef Ignaz Mildorfer 1719-1775

Akademieprofessor und Savoyisch-Liechtensteinischer Hofmaler

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
318 Seiten, ca. 188 s/w- u. farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-205-78626-9
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2011
J. I. Mildorfer (1719 Innsbruck-1775 Wien) überraschte bei seiner Ankunft in Wien nicht wenig,... mehr
Josef Ignaz Mildorfer 1719-1775

J. I. Mildorfer (1719 Innsbruck-1775 Wien) überraschte bei seiner Ankunft in Wien nicht wenig, dass er sofort den begehrten Akademiepreis gewann. Süddeutsche Anregungen aus seiner Heimat mitbringend, wirkte der Tiroler zunächst befruchtend in Wien, während er in seiner Reifezeit als “Wiener” in den Kronländern gefragt war. Am wichtigsten sind aber seine großen Verdienste um die Wiener Akademie. Sein manieristisch-expressives Vorbild prägte unzählige Schüler, die fortan gemeinsam das Phänomen des Wiener Akademiestils verkörperten. Als Maler im engen Umfeld des Kaisers sowie der Aristokratie bewegte er sich genau am Schnittpunkt zwischen Spätbarock, Rokoko und Klassizismus. Schließlich seien seine Schlachtenbilder genannt, die zum Ergreifendsten dieses “Malers der Empfindsamkeit”gehören.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Josef Ignaz Mildorfer 1719-1775"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Elisabeth Leube-Payer
    • Elisabeth Leube-Payer, geb. Kitzbühel, studierte Kunstgeschichte, klassische Archäologie und Psychologie in München, Wien und Innsbruck (Dr. phil.). Lebt seit 1983 in Wien und Palo Alto, Kalifornien. Kunsthandel und Forschung, Stanford University.
      mehr...