Kunstgeschichte

Das Verlagsprogramm Kunst entwickelt sich seit einigen Jahren in drei Richtungen:
– kunstgeschichtlich erarbeitete und kommentierte Kataloge zu aktuellen Ausstellungen in ganz Deutschland;
– Werkschauen zeitgenössischer Künstler mit dem Schwerpunkt Skulptur;
– mit den wissenschaftlichen Reihen Rekonstruktion der Künste und Ästhetik um 1800 werden geschichtsbewusste, heutige Sichtweisen auf die Kunst des späten Mittelalters bis zur Moderne eröffnet. 

Das Verlagsprogramm Kunst entwickelt sich seit einigen Jahren in drei Richtungen: – kunstgeschichtlich erarbeitete und kommentierte Kataloge zu aktuellen Ausstellungen in ganz Deutschland; –... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kunstgeschichte

Das Verlagsprogramm Kunst entwickelt sich seit einigen Jahren in drei Richtungen:
– kunstgeschichtlich erarbeitete und kommentierte Kataloge zu aktuellen Ausstellungen in ganz Deutschland;
– Werkschauen zeitgenössischer Künstler mit dem Schwerpunkt Skulptur;
– mit den wissenschaftlichen Reihen Rekonstruktion der Künste und Ästhetik um 1800 werden geschichtsbewusste, heutige Sichtweisen auf die Kunst des späten Mittelalters bis zur Moderne eröffnet. 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 66
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
978-3-412-52621-4.jpg
Das Augustiner-Chorherrenstift Böddeken
Die Bibliothek des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstifts Böddeken in Westfalen wurde im 15. Jahrhundert innerhalb weniger Jahrzehnte durch eine umfassende Schreibtätigkeit insbesondere der Priestermönche aufgebaut und erlangte sowohl...
ca. 90,00 €
978-3-412-52618-4.jpg
Der Wald in der Frühen Neuzeit zwischen...
Waldbilder der Frühen Neuzeit sind häufig als Ausdruck eines neuen Naturempfindens und als Vorbote einer romantischen Naturästhetik verstanden worden. Doch der Wald der Vormoderne war auch ein hart umkämpfter Wirtschaftsraum: Er lieferte...
ca. 50,00 €
978-3-412-52178-3.jpg
Die Reichenauer Evangelienbücher
Die im Scriptorium des Benediktinerklosters Reichenau entstandenen Handschriften zählen zu den Spitzenwerken der ottonischen Buchmalerei. Unter diesen Manuskripten finden sich acht, teilweise noch vollständig erhaltene Evangeliare, von...
ca. 70,00 €
978-3-412-52688-7.jpg
Welfen und Porträt
Seit dem hohen Mittelalter existieren zahlreiche Bildnisse von Mitgliedern des Welfenhauses. Mit diesen Bildnissen, die im Laufe der Jahrhunderte ein weitgefächertes Panorama visueller Imagepflege nach sich zogen, verbinden sich...
ca. 60,00 €
978-3-412-52727-3.jpg
Jack B. Yeats
Jack B. Yeats (1871–1957) gilt als zentraler Vertreter der irischen Moderne, der vor dem Hintergrund der irischen Unabhängigkeit bereits zu Lebzeiten zum Nationalkünstler stilisiert wurde. Ausgehend vom Schaffen des Malers untersucht...
ca. 85,00 €
978-3-412-52781-5.jpg
Historical Culture through Restitution?
Looted art, art theft, colonial collections of cultural objects – not only since the controversy over the Nigerian Benin bronzes at the Humboldt Forum in the German capital Berlin and other European museums a dispute over how to deal...
ca. 59,00 €
978-3-205-21494-6.jpg
Margareta Berger-Hamerschlag
Das vorliegende Buch ist mehr als nur die Biografie einer vergessenen österreichischen Künstlerin des 20. Jahrhunderts. Es ist außerdem ein Beitrag zur Sichtbarmachung von Frauen in der Kunstgeschichte und zur wissenschaftlichen...
ca. 45,00 €
U1_9783847015376.jpg
Politisches Graffiti
Der vorliegende Band versammelt Beiträge zu politischem Graffiti aus kunst-, kultur- und sprachwissenschaftlicher Perspektive. Dabei geht es nicht nur um Graffiti mit politischen Themen und politischer Wirkungsabsicht, sondern auch um...
ca. 22,50 €
978-3-412-52709-9.jpg
Paramoderne
Wo es weder vor noch zurück geht, hilft nur ein Schritt zur Seite. Die Moderne scheint auch ästhetisch abgewirtschaftet zu haben, und doch steht jede Fortschritts- oder Überwindungshoffnung weiterhin in der Schuld der historischen...
ca. 39,00 €
978-3-412-52766-2.jpg
Queerness in der Kunst der Frühen Neuzeit?
Sind die lasziven Jünglinge der Renaissance-Kunst Ausdruck einer schwulen* Subkultur? Sind bärtige Frauen an europäischen Höfen widerständige Figuren, die sich gegen Genderbinarismen auflehnen? Ist das Spiel mit Maskeraden und Moden ein...
ca. 55,00 €
Wiens erste Moderne
Wiens erste Moderne
In Städten treten Gegensätze, etwa von Fortschrittlichkeit und Retrospektivität, deutlich hervor – nicht erst heute, sondern schon im 15. Jahrhundert. Vier Kapitel vereinen 18 Perspektiven auf komplexe Phänomene: "Stifter, Stadt und...
1 von 66