Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-78558-3.jpg

Die Blumenmalerei in Wien

39,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
176 Seiten, 151 Illustration(en), unspezifiziert, gebunden
ISBN: 978-3-205-78558-3
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2010
Zwei Jahrhunderte nach seiner Entstehung in den Niederlanden erlebte das Blumenbild in Wien... mehr
Die Blumenmalerei in Wien

Zwei Jahrhunderte nach seiner Entstehung in den Niederlanden erlebte das Blumenbild in Wien während des Biedermeier einen unvergleichlichen Höhenflug. Zum ersten Mal wird in diesem Buch ein für die Kunstmetropole Wien charakteristisches Bildthema in Form eines Überblicks beschrieben. Die Blumenmalerei des 19. Jahrhunderts in Wien wird in diesem Buch als fundierter Überblick eines vielgestaltigen Phänomens präsentiert. Die Beschreibung der Künstler und ihrer Werke erfolgt im Rahmen kunst-, kultur- und wirtschaftsgeschichtlicher Zusammenhänge zwischen 1780 und 1910, das heißt vom Klassizismus und Biedermeier bis zum frühen Expressionismus. Die Verbundenheit mit der Natur galt den Menschen in Wien im Zeitalter der Aufklärung und danach als wichtiger Teil des Lebens. Nach 1850 stand der emotionelle Zugang zu Blumen im Vordergrund, sie wurden vor allem als Vermittler von Stimmung und Farbeindrücken interpretiert.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die Blumenmalerei in Wien"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Marianne Frodl-Schneemann
    • Marianne Frodl - Schneemann Geboren in Beek bei Nijmegen, Niederlande. Studium der Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Nijmegen. Stipendiatin in Rom, Promotion 1970 (Dissertation: Ikonographie romanischer Kanzeln in Italien). Seit 1971 verheiratet mit Gerbert Frodl in Wien (2 Kinder). Monographie über Johann Peter Krafft (1780 - 1856). Seither ist die Kunst des 19. Jahrhunderts wissenschaftliches Arbeitsgebiet. Publikationen in Zusammenarbeit mit Gerbert Frodl über Genremalerei...
      mehr...
    • Gerbert Frodl
    • Gerbert Frodl Geboren in Klagenfurt. Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Wien, Promotion 1966. 1967 und 1968 Aufenthalt in Rom. Forschungsgebiet: Architektur des 17. Jahrhunderts. Seit 1969 in der Österreichischen Galerie Belvedere in Wien tätig. Schwerpunkt wissenschaftlicher Arbeit Malerei und Plastik des 19. und 20. Jahrhunderts. Von 1992 bis 2006 Direktor der Österreichischen Galerie Belvedere. Monographien über Hans Makart, Herbert Boeckl, Gustav Klimt
      mehr...