Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Jüdische Kunst im 20. Jahrhundert und die Konzeptionen der Museen

Jüdische Kunst im 20. Jahrhundert und die Konzeptionen der Museen

28,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
153 Seiten, mit zahlr. s/w Abb., kartoniert
ISBN: 978-3-89971-170-7
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück
Der sechste Band »Kunst und Politik« bewegt sich zwischen zwei Gegenstands- und... mehr
Jüdische Kunst im 20. Jahrhundert und die Konzeptionen der Museen
Der sechste Band »Kunst und Politik« bewegt sich zwischen zwei Gegenstands- und Diskussionsbereichen, die zunächst voneinander unabhängige Genealogien aufweisen. Sie werden kurz skizziert, um den Ort konkretisieren zu können, wo ihre Historien einander berühren. Diese wechselseitigen Verstärkungen oder Schnittpunkte – zwischen der Bestimmung von Judentum und jüdischer Kunst im 20. Jahrhundert einerseits und den Geschichtskonstruktionen der Museen unterschiedlichen Typs andererseits – sind das Thema der Beiträge dieses Bandes.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 2,5cm, Gewicht: 0,3 kg
Kundenbewertungen für "Jüdische Kunst im 20. Jahrhundert und die Konzeptionen der Museen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Kunst und Politik. Zur gesamten Reihe