Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Jan Vermeer van Delft, Pieter Bruegel d. Ä., Rogier van der Weyden

Jan Vermeer van Delft, Pieter Bruegel d. Ä., Rogier van der Weyden

Drei Studien zur niederländischen Kunst

ab 32,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
156 Seiten, mit 12 s/w Abb., kartoniert
ISBN: 978-3-89971-149-3
V&R Unipress
Den drei in sich abgeschlossenen Beiträgen ist eines gemeinsam: die Intensität der auf das... mehr
Jan Vermeer van Delft, Pieter Bruegel d. Ä., Rogier van der Weyden
Den drei in sich abgeschlossenen Beiträgen ist eines gemeinsam: die Intensität der auf das Künstlerindividuum und sein Werk konzentrierten Beobachtungsarbeit.Im Œuvre Vermeer van Delfts arbeitet der Autor im Zuge einer exemplarisch konzipierten Gemäldeanalyse verborgene künstlerische Aspekte heraus, wie z.B. die Ironie des Malers und seine Entmythologisierung klassischer und christlicher Themen. Der Aufsatz über Pieter Bruegel bereichert die Liste des graphischen Werks dieses Meisters mit der Zuschreibung der bezaubernden »Kleinen Dorf- und Stadtansichten«, die in der bisherigen Forschung recht stiefmütterlich behandelt wurden. Über das Selbstbildnis Rogier van Weydens auf der gegen 1450 entstandenen Tapisserie mit den »exempla justitiae« des Kaisers Trajan und des Grafen Herkinbald, heute im Historischen Museum Bern, fällt neues Licht auf die Identität des großen Brüsseler Malers mit dem sogenannten »Meister von Flémalle«. Alle drei Aufsätze werden kontroverse Diskussionen auslösen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 165 x 240 x 1,9cm, Gewicht: 0,305 kg
Kundenbewertungen für "Jan Vermeer van Delft, Pieter Bruegel d. Ä., Rogier van der Weyden"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Reinhard Liess
    • Dr. phil. habil. Reinhard Liess ist emeritierter Professor für Kunstgeschichte. Er lehrte an den Universitäten Braunschweig, Regensburg und Osnabrück.
      mehr...