Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50093-1.jpg

Denkmalschutz - Architekturforschung - Baukultur

Entwicklungen und Erscheinungsfromen in den baltischen Ländern vom späten 19. Jahrhundert bis heute

ca. 50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im April 2020

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 304 Seiten, mit ca. 45 s/w- und 25 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-50093-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2020
Für Estland, Lettland und Litauen verbinden sich mit Denkmalschutz Herausforderungen, aber... mehr
Denkmalschutz - Architekturforschung - Baukultur

Für Estland, Lettland und Litauen verbinden sich mit Denkmalschutz Herausforderungen, aber auch Chancen. Der Band resümiert Denkmalschutz-Geschichte, reflektieren Fragen der Baukultur und liefern Beispiele dafür, wie Architektur des 20. Jahrhunderts interpretiert werden kann.

Aus der 1940 begonnenen Sowjetisierung des Baltikums resultierte ein facettenreicher Umgang mit Denkmalschutzfragen, eröffneten diese doch selbst unter sowjetischer Herrschaft gewisse Spielräume für nationale Selbstdarstellung. Seit 1991 die Eigenstaatlichkeit zurückgewonnen werden konnte, stellt sich zusätzlich die Frage nach angemessenem Schutz für Baudenkmäler der Unabhängigkeitsperiode ab 1918 oder der Sowjetära sind. Gleichzeitig wurden historisch bedingte Formen von Baukultur sichtbar, die spezifisch baltisch anmuten. Die Beiträge in diesem Band ermöglichen hierzu Betrachtungen und Vergleiche.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Denkmalschutz - Architekturforschung - Baukultur"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Andreas Fülberth (Hg.)
    • Andreas Fülberth ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) in Leipzig.
      mehr...
Visuelle Geschichtskultur Zur gesamten Reihe