Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-30178-4.jpg

Das Land Nordrhein-Westfalen und der Contergan-Skandal

Gesundheitsaufsicht und Strafjustiz in den »langen sechziger Jahren«

ab 74,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
944 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-30178-4
Vandenhoeck & Ruprecht
Der Fall »Contergan« gilt als größter Arzneimittel-Skandal der deutschen Geschichte. Das 1957... mehr
Das Land Nordrhein-Westfalen und der Contergan-Skandal
Der Fall »Contergan« gilt als größter Arzneimittel-Skandal der deutschen Geschichte. Das 1957 eingeführte Schlaf- und Beruhigungsmittel avancierte bis zum Frühjahr 1960 zu einem der meistkonsumierten Arzneimittel in der Bundesrepublik. Der wirtschaftliche Erfolg war wesentlich bedingt durch eine aggressive Vermarktungsstrategie, die das Mittel als »gefahrlos« und »völlig ungiftig« bewarb. Der in Contergan enthaltene Arzneistoff Thalidomid konnte bei Erwachsenen aber schwerwiegende Nervenschäden auslösen und führte bei Einnahme in den ersten Schwangerschaftswochen zu schwersten Wachstumsschädigungen beim Embryo. In der Bundesrepublik kamen zwischen 4.000 und 5.000 betroffene Kinder zur Welt. Als die fruchtschädigende Wirkung Ende November 1961 publik wurde, sah sich der Hersteller Grünenthal gezwungen, das Mittel vom Markt nehmen. Der Fall weitete sich zu einem erschütternden Skandal aus, der auch staatliche Instanzen mit einbezog. Eine zentrale Rolle spielte dabei das Land Nordrhein-Westfalen. Da die Aufsicht über das Gesundheitswesen in den 1960er Jahren hauptsächlich den Bundesländern oblag und der Hersteller in Stolberg bei Aachen saß, fiel das Präparat in die Zuständigkeit der nordrhein-westfälischen Landesbehörden. Zum anderen lag die strafrechtliche Verfolgung des Falles im Amtsbereich der nordrhein-westfälischen Justiz. Vor diesem Hintergrund beleuchtet die Arbeit die Rolle der staatlichen Arzneimittelaufsicht bis zur Marktrücknahme Contergans, die gesundheits- und sozialpolitischen Reaktionen des Landes und die strafrechtliche Aufklärung des Falles Contergan, die zu dem bis dahin umfangreichsten Strafrechtsverfahren der neueren deutschen Geschichte führte.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,0 x 23,7 x 6,0cm, Gewicht: 1,511 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege
Kundenbewertungen für "Das Land Nordrhein-Westfalen und der Contergan-Skandal"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Niklas Lenhard-Schramm
    • Niklas Lenhard-Schramm ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
      mehr...
Zeitschrift
NEU
Zeitschrift
ÖDaF-Mitteilungen 2020 Jg. 36, Heft 1
ÖDaF-Mitteilungen 2020 Jg. 36, Heft 1
  • Österreichischer Verband für Deutsch  (Hg.)
19,00 €
Zeitschrift
NEU
NEU
Trauerforschung: Basis für praktisches Handeln
Trauerforschung: Basis für praktisches Handeln
  • Heidi Müller,
  • Hildegard Willmann
ab ca. 13,99 €
Zeitschrift
Briefkultur(en) in der deutschen Geschichtswissenschaft zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert
Briefkultur(en) in der deutschen...
  • Matthias Berg  (Hg.),
  • Helmut Neuhaus  (Hg.)
ca. 60,00 €
NEU
Fleiß, Glaube, Bildung
Fleiß, Glaube, Bildung
  • Anne Sophie Overkamp
ab 59,99 €
NEU
Die Anderen sind wir
Die Anderen sind wir
  • Corina Ahlers  (Hg.),
  • Natascha Vittorelli  (Hg.),
  • Gustav Glück  (Hg.),
  • Aladin Nakshbandi  (Hg.)
ab 9,99 €
NEU
Die importierte Nation
ab 59,99 €
Vielfalt ordnen
Vielfalt ordnen
  • Jana Osterkamp
ca. 70,00 €
NEU
"Semper ad fontes"
"Semper ad fontes"
  • Claudia Feller  (Hg.),
  • Daniel Luger  (Hg.)
ca. 60,00 €
 Open Access
NEU
Transottoman Biographies, 16th–20th c.
Transottoman Biographies, 16th–20th c.
  • Denise Klein  (Hg.),
  • Veruschka Wagner  (Hg.),
  • Anna Vlachopoulou  (Hg.)
ca. 40,00 €
Zeitschrift
Zeitschrift für Individualpsychologie 2020 Jg. 45, Heft 2
Zeitschrift für Individualpsychologie 2020 Jg....
  • Deutsche Gesellsch. für Individualpsychologie e.V.  (Hg.),
  • Verein SGIPA  (Hg.),
  • Österreichischer Verein  (Hg.)
ab 22,00 €
NEU
Spuren von Krieg und Terror
ab 25,99 €
NEU
Cold War Games
Cold War Games
  • Clemens Reisner
ca. 50,00 €
Zeitschrift
zeitgeschichte 2020 Jg. 47, Heft 2
zeitgeschichte 2020 Jg. 47, Heft 2
  • Oliver Rathkolb  (Hg.)
ab 25,00 €
NEU
Pietismus im Spannungsfeld
ab 64,99 €
978-3-647-92006-1.jpg
Alles, was in mir steckt: Kreatives Schreiben...
  • Renate Haußmann,
  • Petra Rechenberg-Winter
6,99 €
Besitzbetrug und Besitzerpressung
ca. 40,00 €
978-3-205-20988-1.jpg
Das leidende Ich
  • Michel Borner
ab 39,99 €
Schrei laut zum Herrn!
Schrei laut zum Herrn!
  • Albrecht von der Lieth
ab 49,99 €
Religious Education at Schools in Europe
Religious Education at Schools in Europe
  • Martin Rothgangel  (Hg.),
  • Yauheniya Danilovich  (Hg.),
  • Martin Jäggle  (Hg.)
ab 32,99 €
Die Kunst der Schulbegleitung
ab 15,99 €
Calvinus frater in Domino
Calvinus frater in Domino
  • Arnold Huijgen  (Hg.),
  • Karin Maag  (Hg.)
ab 110,00 €
Die Zeit der letzten Dinge
Die Zeit der letzten Dinge
  • Julia Weitbrecht  (Hg.),
  • Andreas Bihrer  (Hg.),
  • Timo Felber  (Hg.)
ab 37,99 €
978-3-525-40847-6.jpg
Hamsterrad Schule
  • Benedikt Joos
ab 9,99 €
978-3-525-51698-0.jpg
Sprachbilder und Bildsprache
  • Markus Lau  (Hg.),
  • Karl Matthias Schmidt  (Hg.),
  • Thomas Schumacher  (Hg.)
ab 110,00 €
NEU
978-3-412-51682-6.jpg
Geteilte Arbeit
  • Magdalena Bushart  (Hg.),
  • Henrike Haug  (Hg.)
ca. 50,00 €
978-3-525-40846-9.jpg
ab 9,99 €
978-3-525-52209-7.jpg
From Scribal Error to Rewriting
  • Anneli Aejmelaeus  (Hg.),
  • Drew Longacre  (Hg.),
  • Natia Mirotadze  (Hg.)
ab 120,00 €
Societies in Transition
Societies in Transition
  • Carolina Rehrmann  (Hg.),
  • Rafael Biermann  (Hg.),
  • Phillip Tolliday  (Hg.)
ab 89,99 €