Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-35156-7.jpg

Katholische Kirche und Sozialwissenschaften 1945–1975

60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
396 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-35156-7
Vandenhoeck & Ruprecht
Seit 1945 griff die katholische Kirche in rascher Folge auf eine Reihe sozialwissenschaftlicher... mehr
Katholische Kirche und Sozialwissenschaften 1945–1975

Seit 1945 griff die katholische Kirche in rascher Folge auf eine Reihe sozialwissenschaftlicher Methoden zurück. Diese sollten dabei helfen, Räume der Entkirchlichung mit neuem missionarischen Eifer zu erfüllen, die Einstellungen der Gläubigen demoskopisch zu beobachten und die kirchliche Organisationsstruktur an veränderte Bedingungen der Seelsorge anzupassen. Gruppendynamische und therapeutische Konzepte eröffneten neue Möglichkeiten für die religiöse Selbstthematisierung des Individuums. Mit Hilfe der Sozialwissenschaften ließen sich Folgen funktionaler Differenzierung als "Säkularisierung" beobachten, ohne dass damit umstandslos eine größere Rationalität des kirchlichen Handelns erreichbar war.

Die Rezeption und praktische Anwendung dieser Methoden in der Kirche ist ein anschauliches Beispiel für die zunehmende "Verwissenschaftlichung des Sozialen". Die Sozialwissenschaften sollten dabei helfen, die Botschaft des Evangeliums auf neue Weise zu verkünden. Doch sie drohten zugleich, den Glauben zu entleeren. Die historische Analyse dieses Prozesses ermöglicht faszinierende Einblicke in die Religions- und Kirchengeschichte des 20. Jahrhunderts. Sie ist zugleich eine Kritik allzu glatt geratener Erfolgsgeschichten der Bundesrepublik, und interpretiert diese vielmehr als eine Periode "gefährlicher Modernität".

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 2,7cm, Gewicht: 0,669 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • VG Wort
Kundenbewertungen für "Katholische Kirche und Sozialwissenschaften 1945–1975"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Benjamin Ziemann
    • Dr. Benjamin Ziemann ist Professor für Modern German History am Department of History der University of Sheffield.
      mehr...
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Zur gesamten Reihe