Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die LDPD und das sozialistische »Mehrparteiensystem« in der DDR

Die LDPD und das sozialistische »Mehrparteiensystem« in der DDR

ca. 35,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Dezember 2019

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 210 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-8471-1003-3
V&R Unipress, 1. Auflage
Gegenstand dieses Bandes sind Strukturen, Figuren, Handlungs- und Denkmuster, die im... mehr
Die LDPD und das sozialistische »Mehrparteiensystem« in der DDR

Gegenstand dieses Bandes sind Strukturen, Figuren, Handlungs- und Denkmuster, die im sozialistischen »Mehrparteiensystem« der DDR von wesentlicher Bedeutung für deren Stabilität und Legitimation waren. Die SED inszenierte das Konstrukt vermeintlicher Parteipluralität in der DDR, um nach außen ihre Hegemonie zu verhüllen und nach innen gesellschaftspolitische Kräfte einzubinden, die für sie selbst kaum zugänglich waren. Doch darin ging die Bedeutung der »sozialistischen Bündnispolitik« keineswegs auf. Die Autoren nähern sich dieser Thematik mit verschiedenen Forschungsansätzen und -gegenständen. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Untersuchung der Liberaldemokratischen Partei Deutschlands (LDPD), für die bislang kaum fundierte Studien vorliegen.

Subject of this volume are structures, figures, patterns of action and thought, which were of essential importance for the stability and legitimacy in the socialist „multiparty system“ of the GDR. The SED staged the construct of alleged party pluralism in the GDR in order to cloak its hegemony to the outside and to integrate socio-political forces inwardly, which were hardly accessible to them. But this was not the only importance of the „socialist alliance policy“. The autors approach the topic with various research approaches and objects. One focus is on the study of the Liberal Democratic Party of Germany (LDPD), for which hardly any well-founded studies are available so far.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 1cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die LDPD und das sozialistische »Mehrparteiensystem« in der DDR"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Tilman Pohlmann (Hg.)
    • Dr. Tilman Pohlmann arbeitete u.a. als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V. an der Technischen Universität Dresden und nahm Lehraufträge an verschiedenen Universitäten wahr. Zur Zeit ist er im sächsischen Schuldienst tätig.
      mehr...
978-3-412-20204-0.jpg
Vilnius
  • Joachim Tauber,
28,00 €
Die deutschen Königspfalzen. Band 5: Bayern
Die deutschen Königspfalzen. Band 5: Bayern
  • Helmut Flachenecker  (Hg.),
  • Bernd Päffgen  (Hg.),
  • Rudolf Schieffer  (Hg.)
ca. 130,00 €
978-3-8471-1029-3.jpg
Rechte Hassgewalt in Sachsen
  • Uwe Backes,
  • Sebastian Gräfe,
  • Anna-Maria Haase,
  • Maximilian Kreter,
  • Michail Logvinov,
  • Sven Segelke
40,00 €
978-3-412-51591-1.jpg
ca. 70,00 €
978-3-525-31099-1.jpg
Von der KPD zu den Post-Autonomen
  • Alexander Deycke  (Hg.),
  • Jens Gmeiner  (Hg.),
  • Julian Schenke  (Hg.)
ca. 35,00 €
978-3-412-51320-7.jpg
Föderalismus in Deutschland
  • Dietmar Willoweit  (Hg.)
ab 59,99 €
978-3-8471-0660-9.jpg
Die Ersten im Kreis
  • Tilman Pohlmann
ab 32,99 €