Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22456-1.jpg

Johannes Popitz (1884–1945)

Görings Finanzminister und Verschwörer gegen Hitler. Eine Biographie

28,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
251 Seiten, 21 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-22456-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2015
Kaum einer kennt ihn mehr, den Mann, der Hermann Göring das Geld beschaffte: Johannes Popitz war... mehr
Johannes Popitz (1884–1945)

Kaum einer kennt ihn mehr, den Mann, der Hermann Göring das Geld beschaffte: Johannes Popitz war ein Spitzenbeamter in der Weimarer Republik und im »Dritten Reich« der Finanzminister Görings. Gleichzeitig gehörte er, als einziger aktiver Minister, dem Widerstand an und konspirierte mit Ulrich von Hassell und Carl Goerdeler gegen Hitler. Die Historikerin Anne C. Nagel fügt die Widersprüche dieses Lebens zur umfassenden Biographie: Görings Finanzminister war ein kultivierter Bürger, ein Liebhaber Goethes und Fontanes. Er besaß den Mut, seinem Gewissen zu folgen, spielte ein doppeltes Spiel und verlor. Am 2. Februar 1945 wurde Johannes Popitz von den Nationalsozialisten hingerichtet.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Johannes Popitz (1884–1945)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos