Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-37308-8.jpg

Ordnung und Sicherheit, Devianz und Kriminalität im Staatssozialismus

Tschechoslowakei und DDR 1948/49–1989

70,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
490 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-37308-8
Vandenhoeck & Ruprecht
Die Beschäftigung mit Ordnung und Sicherheit sowie abweichendem Verhalten und Kriminalität ist... mehr
Ordnung und Sicherheit, Devianz und Kriminalität im Staatssozialismus
Die Beschäftigung mit Ordnung und Sicherheit sowie abweichendem Verhalten und Kriminalität ist für die Analyse staatssozialistischer Gesellschaften in mehrfacher Hinsicht Gewinn bringend: Staatliche und gesellschaftliche Vorstellungen von Moral und Gesetzestreue können dabei ebenso diskutiert werden wie die Grenzen der Toleranz gegenüber Normverletzungen. Zudem lassen sich Hinweise auf das Maß an gesellschaftlicher Stabilität der Regime gewinnen. Der Band fragt am Beispiel der Tschechoslowakei und der DDR zum einen nach staatlichen Vorstellungen, Strategien und Praktiken bezüglich der Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit, zum anderen nach Formen von abweichendem Verhalten bzw. Straftaten im Staatssozialismus. Erörtert werden dabei die Rolle der Polizei, ihre Darstellung in Spiel- und Fernsehfilmen sowie Jugendkriminalität, Wirtschaftskriminalität und weitere Formen devianten Verhaltens. So stehen vordergründig oder tatsächlich „unpolitisch“ motivierte Norm- und Gesetzesverletzungen sowie deren Prävention und Ahndung zur Diskussion – und damit wichtige Themen der Gesellschaftsgeschichte des Staatssozialismus.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,0 x 23,7 x 4,4cm, Gewicht: 0,941 kg
Kundenbewertungen für "Ordnung und Sicherheit, Devianz und Kriminalität im Staatssozialismus"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Volker Zimmermann (Hg.)
    • Dr. Volker Zimmermann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Collegium Carolinum, Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei, in München und außerplanmäßiger Professor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
      mehr...
    • Michal Pullmann (Hg.)
    • Doc. PhDr. Michal Pullmann, Ph.D. ist Leiter des Instituts für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität Prag.
      mehr...
Bad Wiesseer Tagungen des Collegium Carolinum. Zur gesamten Reihe