Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-35149-9.jpg

Stunde der Ökonomen

Wissenschaft, Politik und Expertenkultur in der Bundesrepublik 1949–1974

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
427 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-35149-9
Vandenhoeck & Ruprecht
Der wirtschaftliche Aufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg hat das politische Selbstverständnis... mehr
Stunde der Ökonomen
Der wirtschaftliche Aufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg hat das politische Selbstverständnis Westdeutschlands in hohem Maße geprägt. »Wachstum« und »Stabilität« avancierten zu Leitbegriffen, die wissenschaftliche Theorien, gesellschaftliche Diskussionen und politisches Handeln bestimmten. Zugleich gewann ökonomisches Wissen an Bedeutung. Politiker und Wirtschaftsführer griffen immer häufiger auf die Expertise der Ökonomen zurück; in den Medien expandierte die Wirtschaftsberichterstattung.Alexander Nützenadel verfolgt die Entwicklung der westdeutschen Nationalökonomie nach 1945, die Entstehung der modernen Politikberatung und die »Verwissenschaftlichung« der Politik bis in ihre Krise seit Ende der sechziger Jahre, als die Steuerungsfähigkeit wirtschaftlicher Prozesse an ihre Grenzen stieß.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 1,9cm, Gewicht: 0,714 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Geschwister Boehringer Ingelheim,
  • Alexander von Humboldt-Stiftung
Kundenbewertungen für "Stunde der Ökonomen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Zur gesamten Reihe
978-3-8471-0751-4.jpg
Forster – Humboldt – Chamisso
  • Julian Drews  (Hg.),
  • Ottmar Ette  (Hg.),
  • Tobias Kraft  (Hg.),
  • Barbara Schneider-Kempf  (Hg.),
  • Jutta Weber  (Hg.)
ab 39,99 €