Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-826-3.jpg

Schwarzwohnen

Die Unterwanderung der staatlichen Wohnraumlenkung in der DDR

25,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
200 Seiten, mit 43 Abbildungen, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-826-3
V&R Unipress, 1. Auflage 2011
Die Unterwanderung der staatlichen Wohnraumlenkung der DDR war eine seit Anfang der 1970er Jahre... mehr
Schwarzwohnen
Die Unterwanderung der staatlichen Wohnraumlenkung der DDR war eine seit Anfang der 1970er Jahre tausendfach praktizierte Form der individuellen Selbsthilfe. Zumeist junge Menschen organisierten sich baufällige Wohnungen, um ein eigenständiges Leben zu führen. Mit »Hausbesetzung« westeuropäischen Stils hatte das in den meisten Fällen wenig zu tun. Schwarzwohnen bzw. Wohnungsbesetzung dient in diesem Buch als Sonde, um Gestaltungsspielräume im Alltag der SED-Diktatur auszuloten. Das geschieht durch die Erkundung von Strategien, Aushandlungsprozessen und Freiräumen sowohl aus der Perspektive der Staatsmacht »von oben« als auch aus Sicht der Akteure »von unten«.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,8 x 24 x 1,5cm, Gewicht: 0,364 kg
Kundenbewertungen für "Schwarzwohnen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Udo Grashoff
    • Dr. Udo Grashoff ist seit 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Zeitgeschichte der Universität Leipzig.
      mehr...