Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0088-1.jpg

Carl Goerdeler

Hitlers Widersacher in der Solinger Kommunalpolitik 1911 bis 1920

ab 44,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
229 Seiten, mit 57 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0088-1
V&R Unipress
Carl Goerdeler, der ›Kanzler‹ des deutschen Widerstands gegen Hitler werden sollte und... mehr
Carl Goerdeler
Carl Goerdeler, der ›Kanzler‹ des deutschen Widerstands gegen Hitler werden sollte und weitreichende politische und gesellschaftliche Verbindungen hatte, begann seine Laufbahn in Solingen. Mit der Untersuchung dieser Zeit betritt dieses Buch biografisches Neuland. Es werden »gänzlich unbekannte Quellen dokumentiert und interpretiert. […] Sie erweitern unser Wissen über Goerdelers Denken und seine Charakterzüge erheblich« (Prof. Dr. Joachim Scholtyseck).1912 bis 1920 meisterte er als Kommunalbeamter ein breites Aufgabenspektrum – seine Reformen reichten von der Armenverwaltung bis zur Schule. Nach tastenden Anfängen arbeitete er energisch an der Umsetzung seiner Vorstellungen, besonders nach dem Ersten Weltkrieg, als er mehrere Reformprojekte vorantrieb. Mit den im »roten« Solingen starken Sozialdemokraten arbeitete er nicht einvernehmlich, aber sachlich zusammen. Aus seiner Solinger Tätigkeit nahm er nachhaltige Prägungen mit: seine Fähigkeit zur Verwaltungsreform im großen Stil, seinen nachhaltigen Einsatz für die rheinische Bürgermeisterverfassung und seine Fähigkeit, ein weites politisches Spektrum – später auch im Widerstand gegen das Hitler-Regime – zu organisieren.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 1,8cm, Gewicht: 0,527 kg
Kundenbewertungen für "Carl Goerdeler"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Horst Sassin
    • Dr. Horst Sassin promovierte über eine Gruppe des liberalen Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Seine Dissertation wurde mit dem Carl von Ossietzky-Preis ausgezeichnet. Seither arbeitet er vorrangig an lokal- und regionalgeschichtlichen Themen.
      mehr...