Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-10157-5.jpg
     

Imperiale Weltläufigkeit und ihre Inszenierungen

Theodor Bumiller, Mannheim und der deutsche Kolonialismus um 1900

ab ca. 59,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im November 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 340 Seiten, mit ca. 32 teilw. farb. Abb. u. 1 DVD, gebunden
ISBN: 978-3-525-10157-5
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2021
The colonial turn in the recent historiography of the German Empire has been based upon the... mehr
Imperiale Weltläufigkeit und ihre Inszenierungen

The colonial turn in the recent historiography of the German Empire has been based upon the claim that the colonial encounter has profoundly shaped not only the colonial societies in Africa and Oceania, but equally the German society of the »Kaiserreich«. This volume traces the colonial entanglements, performances, and spectacles in the rising industrial and harbour city of Mannheim in Southwest Germany. Systematically asking for specific localizations and institutionalizations of the encounter with the overseas colonies, the contributions in the volume underline the need to provincialize monolithic understandings of the imperial metropolis.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 0cm
Weiterführende Links zu "Imperiale Weltläufigkeit und ihre Inszenierungen"
Kundenbewertungen für "Imperiale Weltläufigkeit und ihre Inszenierungen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz Zur gesamten Reihe