Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79657-2.jpg

Besatzungskinder

Die Nachkommen alliierter Soldaten in Österreich und Deutschland

35,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
538 Seiten, 94 s/w-Abb. und 3 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-205-79657-2
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage
Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen in Österreich und Deutschland Hunderttausende Besatzungskinder... mehr
Besatzungskinder

Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen in Österreich und Deutschland Hunderttausende Besatzungskinder auf die Welt: als Folge von Liebesbeziehungen, kurzen Affären, „Überlebensprostitution“, aber auch nach Vergewaltigungen. Sie galten als „Kinder des Feindes“, obwohl ihre Väter offiziell keine Feinde mehr waren. Häufig waren sie – gemeinsam mit ihren Müttern – Diskriminierung und Stigmatisierung ausgesetzt. Das Buch gibt erstmals einen Überblick über die Situation dieser besonderen Gruppe der Kriegskinder, über ihre Sozialisations- und Lebensbedingungen sowie über die lebenslange Suche nach dem Vater. In autobiografischen Texten kommen Besatzungskinder auch selbst zu Wort. Damit soll dieses vielfach bis heute tabuisierte Thema der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und eine Lücke in der Zeitgeschichteforschung geschlossen werden.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Besatzungskinder"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Barbara Stelzl-Marx (Hg.)
    • Doz. Dr. Barbara Stelzl-Marx, geb. 1971 in Graz, Zeithistorikerin, ist stellvertretende Leiterin des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung, Graz – Wien – Raabs, und Vizepräsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen, darunter der preisgekrönten Monografie »Stalins Soldaten in Österreich. Die Innensicht der sowjetischen Besatzung 1945–1955».
      mehr...
Kriegsfolgen-Forschung Zur gesamten Reihe
978-3-205-79673-2.jpg
Enzyklopädie der slowenischen Kulturgeschichte...
  • Katja Sturm-Schnabl  (Hg.),
  • Bojan-Ilija Schnabl  (Hg.)
145,00 €
978-3-205-20877-8.jpg
ab 39,99 €
978-3-205-78667-2.jpg
Lexikon zur Geschichte Südosteuropas
  • Holm Sundhaussen  (Hg.),
  • Konrad Clewing  (Hg.)
77,00 €
978-3-205-79517-9.jpg
Sarajevo
  • Holm Sundhaussen
40,00 €
NEU
978-3-205-20871-6.jpg
ab 37,99 €
978-3-205-23229-2.jpg
ab 22,99 €
Antisemitismus in Europa
Antisemitismus in Europa
  • Helga Embacher,
  • Bernadette Edtmaier,
  • Alexandra Preitschopf
ab 27,99 €
978-3-205-20680-4.jpg
Zuviel der Ehre?
  • Alexander Pinwinkler  (Hg.),
  • Johannes Koll  (Hg.)
ab 39,99 €
978-3-412-07206-3.jpg
Das Komische in der Kunst
  • Roland Kanz  (Hg.)
18,00 €
978-3-412-22216-1.jpg
ab 23,99 €
978-3-412-20757-1.jpg
40,00 €
978-3-205-78700-6.jpg
49,80 €
978-3-205-20095-6.jpg
Die moderne Isonomie
  • Gerald Stourzh,
  • Gerald Stourzh
40,00 €
978-3-205-20486-2.jpg
Wien 1918
  • Edgard Haider
29,00 €
978-3-205-20498-5.jpg
Radikale Phrase, Wahlbündnisse und Kontinuitäten
  • Herbert Dachs  (Hg.),
  • Michael Dippelreiter  (Hg.),
  • Franz Schausberger  (Hg.)
48,00 €
978-3-205-20297-4.jpg
ab 49,99 €
978-3-205-20053-6.jpg
ab 39,99 €
978-3-205-78358-9.jpg
30,00 €
 Open Access
978-3-205-20238-7.jpg
Biografien bedeutender österreichischer...
  • Ilse Korotin  (Hg.),
  • Nastasja Stupnicki  (Hg.)
978-3-205-78281-0.jpg
Stalins letzte Opfer
  • Barbara Stelzl-Marx  (Hg.)
39,80 €
978-3-205-20660-6.jpg
Die junge Republik
  • Robert Kriechbaumer  (Hg.),
  • Michaela Maier  (Hg.),
  • Maria Mesner  (Hg.),
  • Helmut Wohnout  (Hg.)
ab 27,99 €
978-3-8471-0399-8.jpg
Wissens- und Universitätsstadt Wien
  • Hubert Christian Ehalt  (Hg.),
  • Oliver Rathkolb  (Hg.)
ab 49,99 €