Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Geschichte als Gedächtnis

Geschichte als Gedächtnis

Der livländische Historiker und Jurist Friedrich Konrad Gadebusch (1719-1788)

49,90 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
480 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-04504-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2004
In der neueren historischen Forschung ist die Frage nach der Gedächtnisfunktion von Geschichte... mehr
Geschichte als Gedächtnis

In der neueren historischen Forschung ist die Frage nach der Gedächtnisfunktion von Geschichte immer aktueller geworden. Am Beispiel der Arbeiten des Historikers und Juristen Friedrich Konrad Gadebusch zeigt der vorliegende Band, dass bereits im 18. Jahrhundert vereinzelt Grundlagen dieses diskursiven Ansatzes gelegt wurden. Zugleich bietet die Studie einen umfassenden Einblick in das Entstehen von historischen Konzeptionen sowie in die Landesgeschichte und Landesgeschichtsschreibung auf dem Gebiet der baltischen Länder. Sie veranschaulicht das breitgefächerte Interesse Gadebuschs, der mit seinen Schriften zur Geschichte und Historiographie des Ostseeraumes, insbesondere Livlands, einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Erschließung dieses Kulturraumes geleistet hat. Besonderes Augenmerk richtet die Autorin auf die Kommunikationsleistungen Gadebuschs in der Beschaffung und Vermittlung von historischen und historiographischen Informationen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Geschichte als Gedächtnis"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christina Kupffer
    • Christina Kupffer ist Fachredakteurin für Geschichte in einem Schulbuchverlag und wurde mit dieser Studie an der Universität Göttingen promoviert.
      mehr...
Quellen und Studien zur baltischen Geschichte Zur gesamten Reihe