Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22213-0.jpg

Die »Blutbibel« des Friedrich Freiherr von der Trenck (1727-1794)

Bearbeitet von:
  • Werner Vogel
55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
325 Seiten, 2 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-22213-0
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2014
Friedrich Freiherr von der Trenck (1727-1794) war eine der schillerndsten Gestalten des 18.... mehr
Die »Blutbibel« des Friedrich Freiherr von der Trenck (1727-1794)

Friedrich Freiherr von der Trenck (1727-1794) war eine der schillerndsten Gestalten des 18. Jahrhunderts, u.a. durch sein angebliches Liebesverhältnis mit der Schwester Friedrichs des Großen. Während der Festungshaft in Magdeburg hat von der Trenck acht Bibeln mit seinem eigenen Blut beschriftet. Eines dieser Exemplare wird hier ediert und erzählt von den abenteuerlichen Reisen des lebens- und liebeshungrigen jungen Mannes durch Europa, von Einkerkerung und Flucht sowie vom Leben in den höfischen Gesellschaften von Wien und Russland. Weiterhin enthält es kleine Erzählungen und Gedichte sowie kurze, kritische Kommentare zum Bibeltext. Das Leben Trencks endete 1794 in Paris unter der Guillotine während der von ihm begeistert begrüßten Französischen Revolution.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die »Blutbibel« des Friedrich Freiherr von der Trenck (1727-1794)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Veröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz Zur gesamten Reihe