Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-78951-2.jpg

Die Lebenszeugnisse Oswalds von Wolkenstein

Edition und Kommentar. Band 5: 1443–1447, Nr. 387–524

39,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
407 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-205-78951-2
Böhlau Verlag Wien
Mit diesem fünften und letzten Band ist die Edition der schriftlich überlieferten historischen... mehr
Die Lebenszeugnisse Oswalds von Wolkenstein

Mit diesem fünften und letzten Band ist die Edition der schriftlich überlieferten historischen Lebenszeugnisse des adeligen Politikers Oswald von Wolkenstein, der als Künstler rund 134 Lieder und Reimpaarreden geschaffen hat, abgeschlossen. Die insgesamt 524 vorgelegten Briefe, Urkunden und Aktenstücke wurden in 40 europäischen Archiven ausgehoben, transkribiert, beschrieben und schließlich im Volltext ediert und kommentiert. Vom anfänglich gesammelten Material ist manches bereits handschriftlich exzerpiert, regestriert oder auch gedruckt vorgelegen, allerdings in unterschiedlicher editorischer Qualität. Es wurde für dieses Vorhaben nach einheitlichen Editionsprinzipien grundlegend neu bearbeitet. Der erste Band dieser Buchreihe hat den jüngeren Sohn aus landsässiger Tiroler Adelsfamilie als umtriebig um Aufstieg bemühten Junker vorgestellt. Der zweite Band zeigt ihn als Rebellen, Gefangenen und Bittsteller um Konfliktlösung in einem soeben gefestigten fürstlichen Territorium. Im dritten Band tritt der Rechtssachverständige, Krieger, Diplomat, Diener des Königs und Fürstenberater als unermüdlich tätiger Politiker auf. Diese leidenschaftliche Anteilnahme an politischen Entwicklungen setzt sich im vierten Band fort. Heimgekehrt in die Grafschaft Tirol und das Hochstift Brixen, mischt sich der Wolkensteiner in dortige Rechtsprozesse und Geschäftsgänge, in Machtfragen und vor allem in den berüchtigten ‚Rittner Almstreit’ mit der ihm eigenen Vehemenz ein. Die im fünften Band erfassten letzten zweieinhalb Lebensjahre bezeugen das hohe Ansehen des Ritters Oswald von Wolkenstein als Familienoberhaupt und führender Vertreter des Tiroler Adels, der entscheidend in die Politik seines Landes gegen die verlängerte Vormundschaft König Friedrichs III. über seinen jüngeren Vetter Herzog Sigmund von Österreich eingreifen kann.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die Lebenszeugnisse Oswalds von Wolkenstein"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ute Monika Schwob (Hg.)
    • Ute Monika Schwob Studium geisteswissenschaftlicher Fächer in Marburg/Lahn, Münster/Westfalen und Innsbruck, promovierte Historikerin, Projekte wie auch private Forschungen und Publikationen, seit 1986 Mitarbeiterin am Forschungsprojekt »Die Lebenszeugnisse Oswalds von Wolkenstein«, vor allem als Verfasserin der Kommentare.
      mehr...
    • Anton Schwob (Hg.)
    • Anton Schwob, em. Ordinarius für Ältere deutsche Sprache und Literatur an der Karl-Franzens-Universität Graz, wohnhaft in Salzburg, Verfasser einer Biographie Oswalds von Wolkenstein, Initiator und Leiter des Projekts »Die Lebenszeugnisse Oswalds von Wolkenstein«.
      mehr...
Die Lebenszeugnisse Oswalds von WolkensteinEdition und Kommentar Zur gesamten Reihe