Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-20302-5.jpg

Humanismus und humanistische Schrift in der Kanzlei Kaiser Friedrichs III. (1440-1493)

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
292 Seiten ca.132 s/w-Abb., 132 Illustration(en), schwarz-weiß, Paperback
ISBN: 978-3-205-20302-5
Böhlau Verlag Wien
Die humanistische Schrift gilt als ein Leitelement der humanistischen Gelehrtenkultur des 15.... mehr
Humanismus und humanistische Schrift in der Kanzlei Kaiser Friedrichs III. (1440-1493)

Die humanistische Schrift gilt als ein Leitelement der humanistischen Gelehrtenkultur des 15. Jahrhunderts. Während in der Forschung über die Ursprünge und Verbreitung dieser neuen Schriftformen in Italien weitgehend Übereinstimmung herrscht, ist die Rezeption humanistischen Schreibens nördlich der Alpen bislang kaum untersucht. Die Studie bietet eine paläographische Analyse des spätmittelalterlichen habsburgischen Kanzleischriftgutes samt umfassendem Tafelteil und verknüpft die so gewonnenen Ergebnisse mit anderen, bislang zumeist unverbunden nebeneinander laufenden Forschungssträngen. Durch diesen innovativen Zugang wird erstmals ein humanistisch geprägtes Netzwerk am Hof Kaiser Friedrichs III. deutlich, das sich über dessen gesamte Regierungszeit erstreckte.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Humanismus und humanistische Schrift in der Kanzlei Kaiser Friedrichs III. (1440-1493)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung.... Zur gesamten Reihe