Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-452-4.jpg

wir sind halt alle anders

Eine gesellschaftspolitische Analyse deutscher und kanadischer Jugendlicher zu Zugehörigkeit, Gender und Vielkulturalität

ab 44,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
320 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-452-4
V&R Unipress
Jugendliche sind ein beliebtes Thema öffentlicher Untersuchung. Ihre Werte werden beleuchtet,... mehr
wir sind halt alle anders
Jugendliche sind ein beliebtes Thema öffentlicher Untersuchung. Ihre Werte werden beleuchtet, ihre Probleme mit Beunruhigung registriert. Selbst kommen sie allerdings selten zu Wort. Der vorliegende Band liefert einen Perspektivwechsel: Zentral ist hier die Analyse von Gesellschaft durch die jugendlichen Forschungs-TeilnehmerInnen. Jugendliche sind Teil und gleichzeitig ProduzentInnen von Gesellschaft. Sie so zu sehen heißt, gängige Modelle von Partizipation und Zugehörigkeit zu hinterfragen. In ihren Beiträgen zu nationaler und kultureller Zugehörigkeit, zu Geschlechterrollen und Normvorstellungen analysieren bundesdeutsche und kanadische Jugendliche differenziert die eigene Gesellschaft. Im Fokus stehen die Möglichkeiten, sich im Kontext von gesellschaftlichen Konzepten der Hierarchisierung, Differenz und Zugehörigkeit zu verorten.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,8 x 24 x 2,3cm, Gewicht: 0,578 kg
Kundenbewertungen für "wir sind halt alle anders"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Irina Schmitt
    • Dr. Irina Schmitt specializes on young people and their strategies of self-positioning in many-cultured and transcultural contexts, as well as on the intersection of concepts of multiculturalism and transculturalism with queer theories.
      mehr...
Transkulturelle Perspektiven. Zur gesamten Reihe