Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hermann Enters wandert aus

Hermann Enters wandert aus

Lebenserinnerungen (1846-1940). Beiträge zur Geschichte und Heimatkunde des Wuppertals, Band 48

ab ca. 23,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Juli 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
280 Seiten, 22 s/w und 10 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-52264-3
Böhlau Verlag Köln
Der Maschinenschlosser Hermann Enters wächst Mitte des 19. Jahrhunderts in der... mehr
Hermann Enters wandert aus

Der Maschinenschlosser Hermann Enters wächst Mitte des 19. Jahrhunderts in der Textilmetropole des Wuppertals auf. Er nimmt als Soldat am Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 teil und ist bei Krupp in Essen Zeuge der Industrialisierung des Ruhrgebiets. Im "Fieber für Amerika" entscheiden sich Enters und seine Frau zur Auswanderung und finden in Milwaukee am Michigansee Möglichkeiten der Entfaltung, die ihre Familie in Deutschland vergeblich suchte.

Enters schrieb seine Jugenderinnerungen im Abstand von ein paar Jahren zweimal nieder und ergänzte sie beim zweiten Mal um das weitere Leben. Wie schon die erste Version, wurden auch diese Erinnerungen von Klaus Goebel ediert und mit einem Kommentar versehen. Enters urteilt schonungslos über Eltern, Schule und Kirche, Arbeitsmethoden und Alkoholismus und gewährt spannende Einblicke in ein Arbeiterleben und -leiden in Zeiten der Industrialisierung.

Kundenbewertungen für "Hermann Enters wandert aus"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Klaus Goebel
    • * 1934 Wuppertal; Studium: Pädagogischen Akademie Wuppertal; Volks- u. Realschullehrer 1956-1970; Nebenberufliches Studium: Universität Bonn, Promotion 1965 (Hauptfach Verfassungs-, Sozial- u. Wirtschaftsgeschichte); Pädagogische Hochschule Ruhr 1970-1980, Assistent u. Akademischer Rat, Habilitation 1975 (Neue Geschichte); Professor Neue Geschichte an der Universität Dortmund 1977, Univ.-Prof. Neuere u. Neueste Geschichte 1980-1999, Geschf. Direktor Historisches Institut 1990-1996,...
      mehr...