Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0890-0.jpg

Der Bürger erhebt seine Stimme

Der Städtische Musikverein zu Düsseldorf und die bürgerliche Musikkultur im 19. und 20. Jahrhundert. Mit einem Vorwort von Yvonne Wasserloos und einem Nachwort von Volker Kalisch

ab 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
350 Seiten, mit 6 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0890-0
V&R unipress, 1. Auflage 2018
Der seit zwei Jahrhunderten aktive Düsseldorfer Musikverein hat durch seine Beteiligung an den... mehr
Der Bürger erhebt seine Stimme

Der seit zwei Jahrhunderten aktive Düsseldorfer Musikverein hat durch seine Beteiligung an den Niederrheinischen Musikfesten und seinen Einfluss auf die städtische Kulturpolitik das musikalische Leben der Stadt nachhaltig geprägt. Die Betrachtung seines Wirkens erlaubt Rückschlüsse auf das kulturelle Selbstverständnis der vereinstragenden bürgerlichen Schicht und zeigt ausgehend von Programmgestaltung, Organisationsstruktur und der Interaktion mit Berufsmusikern exemplarisch, wie sich Vertreter der bürgerlichen Musikkultur im 19. und 20. Jahrhundert auf dem zunehmend professionalisierten Musikmarkt positioniert haben.

The Musikverein (“Music Association”) at Duesseldorf has been active for 200 years. Due to its participation in the Lower Rhenish Music Festivals, and its influence on the cultural and educational municipal policy the Musikverein left an enduring mark on the musical life of the city. Analysing its activities draws conclusions from the cultural self-image of the bourgeois classes which supported the association. Concepts of programs of concerts, organisational structure, and interaction with professional musicians, stand for a change. Members of the civil musical culture had to find a new position in an increasing, and even more and more professionalized musical market in between the 19th and the 20th century.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,3cm, Gewicht: 0,639 kg
Kundenbewertungen für "Der Bürger erhebt seine Stimme"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Nina Sträter
    • Dr. Nina Sträter studierte Germanistik und Musikwissenschaft an der Universität Düsseldorf. Sie promovierte in Germanistik über das Avantgarde-Theater TAM in Krefeld und ist Dozentin für Deutsch als Fremdsprache.
      mehr...
Schriften zur Politischen Musikgeschichte Zur gesamten Reihe
978-3-8471-1327-0
Rechtsextremismus – Musik und Medien
  • Sabine Mecking  (Hg.),
  • Manuela Schwartz  (Hg.),
  • Yvonne Wasserloos  (Hg.)
ab ca. 44,99 €
Inklusion & Exklusion
Inklusion & Exklusion
  • Sabine Mecking  (Hg.),
  • Yvonne Wasserloos  (Hg.)
ab 44,99 €
Musik – Macht – Staat
Musik – Macht – Staat
  • Sabine Mecking  (Hg.),
  • Yvonne Wasserloos  (Hg.)
55,00 €