Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22159-1.jpg

Von Breslau nach Leipzig

Wahrnehmung, Erinnerung und Deutung der antinapoleonischen Befreiungskriege

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
270 Seiten, 13 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-22159-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2014
Die Befreiungskriege gegen Napoleon sind wiederholt als ein Krieg neuen Typs beschrieben worden,... mehr
Von Breslau nach Leipzig

Die Befreiungskriege gegen Napoleon sind wiederholt als ein Krieg neuen Typs beschrieben worden, als ein von staatlichen Partikularinteressen losgelöster deutscher „Volkskrieg“. Tatsächlich stellt der nationalistisch und sakral aufgeladene Opferkult, der den Konflikt ideologisch begleitete, ein neuartiges Element dar. Die Beiträge dieses Bandes beschäftigen sich mit der Frage, wie die Befreiungskriege zeitgenössisch erfahren und wie sie später erinnert und gedeutet worden sind: in Publizistik und Geschichtsschreibung ebenso wie in der Fest-, Denkmals- und Vereinskultur. Ausgehend von der Provinz Schlesien, in deren Hauptstadt Breslau der preußische König den Krieg im März 1813 förmlich erklärte, werden weitere deutsche Länder in den historischen Vergleich mit einbezogen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Von Breslau nach Leipzig"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Neue Forschungen zur Schlesischen Geschichte Zur gesamten Reihe