Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-51410-5.jpg
     

Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein

Heft 221 (2018)

ab 32,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
312 Seiten, mit 30 s/w u. 20 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-51410-5
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage, 2018
Der Historische Verein für den Niederrhein wurde 1854 gegründet und ist damit einer der ältesten... mehr
Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein
Der Historische Verein für den Niederrhein wurde 1854 gegründet und ist damit einer der ältesten rheinischen Geschichtsvereine. Er hat sich das Ziel gesetzt, die Geschichte der Niederrheingebiete und des mittelalterlichen Bistums Köln zu erforschen und allen, die sich für die Vergangenheit der Rheinlande und der angrenzenden Gebiete interessieren, bekanntzumachen. Der Verein gibt ein Jahrbuch heraus, das unter Historikern und Heimatforschern ein hohes Ansehen genießt. Diese „Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein” spiegeln die Fortschritte der regionalen Forschung in Einzeluntersuchungen und in einem ausführlichen Besprechungsteil wider.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 22,5 x 2,6cm, Gewicht: 0,764 kg
Kundenbewertungen für "Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 223 (2020)
Annalen des Historischen Vereins für den...
  • Historischer Verein für den Niederrhein  (Hg.)
ab 37,99 €
978-3-412-20266-8.jpg
Annalen des Historischen Vereins für den...
  • Historischer Verein für den Niederrhein  (Hg.)
40,00 €
978-3-412-50535-6.jpg
Protegierte und Protektoren
  • Tilman Haug  (Hg.),
  • Nadir Weber  (Hg.),
  • Christian Windler  (Hg.)
978-3-412-50550-9.jpg
Marlboroughs Geheimnis
  • Matthias Pohlig
60,00 €
Das Mediensystem im Alten Reich der Frühen Neuzeit 1600–1750
Das Mediensystem im Alten Reich der Frühen...
  • Johannes Arndt  (Hg.),
  • Esther-Beate Körber  (Hg.)