Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-37310-1.jpg

Voices of Freedom – Western Interference?

60 Years of Radio Free Europe

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Englisch
306 Seiten
ISBN: 978-3-525-37310-1
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2015
In den Auseinandersetzungen zwischen »West« und »Ost« im Kalten Krieg erlangten Rundfunksender... mehr
Voices of Freedom – Western Interference?
In den Auseinandersetzungen zwischen »West« und »Ost« im Kalten Krieg erlangten Rundfunksender eine neue Bedeutung: Anders als die traditionellen Printmedien konnten Radiowellen den »Eisernen Vorhang« durchdringen. Im Mai 1951 nahm das amerikanische Radio Free Europe (RFE) in München seinen Sendebetrieb auf. Es beschäftigte Emigranten, die mit ihren Sendungen für ihre Heimatländer eine alternative Berichterstattung über die politische und gesellschaftliche Lage im Land sowie über die »westliche« Kultur bereitstellten. Während die sozialistischen Staaten versuchten den Empfang von RFE zu verhindern, war der Sender für viele Menschen in der Tschechoslowakei, Polen, Ungarn, Rumänien und Bulgarien über Jahrzehnte eine der wenigen alternativen Informationsquellen. Obwohl RFE damit große Bedeutung für die (Wieder-)Etablierung der Demokratie im östlichen Europa zukommt, ist die Geschichte des Senders bislang kaum erforscht.Die Beiträge des vorliegenden Bandes nähern sich dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie beleuchten die politischen Hintergründe und analysieren die sich wandelnde journalistische Praxis, Programminhalte sowie die Rezeption der Sendungen. Der Band stellt damit den aktuellen Forschungsstand zum Thema dar. Er umfasst Beiträge etablierter Wissenschaftler und jüngerer Forscher aus Europa und den USA, Erinnerungen von Zeitzeugen runden den Band ab.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,0 x 23,7 x 2,5cm, Gewicht: 0,614 kg
Kundenbewertungen für "Voices of Freedom – Western Interference?"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Anna Bischof (Hg.)
    • Anna Bischof ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Collegium Carolinum und Doktorandin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
      mehr...
    • Zuzana Jürgens (Hg.)
    • Dr. Zuzana Jürgens war bis Januar 2014 Direktorin des Tschechischen Zentrums in München und ist Lehrbeauftragte für Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
      mehr...
Veröffentlichungen des Collegium Carolinum. Zur gesamten Reihe