Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-15174-4.jpg

Bewegte Geschichtsbilder

Filmische Modellierung von Historizität in Russland, der Ukraine und Polen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 80 Seiten, mit ca. 20 s/w-Abb., Paperback
ISBN: 978-3-412-15174-4
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2019
In Osteuropa beschäftigen sich immer mehr Kinofilme und Fernsehserien mit historischen Themen.... mehr
Bewegte Geschichtsbilder

In Osteuropa beschäftigen sich immer mehr Kinofilme und Fernsehserien mit historischen Themen. Dabei wird oft ein patriotisches Grundstimmung erzeugt, die emotional aufgeladen wird.

Kinofilme und Fernsehserien werden in Russland, Polen und der Ukraine heute immer öfter im Dienst der Geschichtspolitik eingesetzt. Staatliche und private Akteure greifen kontroverse historische Themen auf und binden sie in melodramatische Szenarios ein. Dabei werden auch umstrittene historische Figuren neu gedeutet und als nationale Vorbilder präsentiert. Geschichte wird so in ein anschauliches und attraktives Spektakel eingebunden. Die historischen Filmhelden durchlaufen schwierige Biographien, die in ihrer emotionalen Aufladung an mediale Konsumgewohnheiten heutiger Zuschauer angeglichen werden.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 14 x 21,5 x 1,5cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Bewegte Geschichtsbilder"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ulrich Schmid
    • Ulrich Schmid (geb. 1965) ist seit 2007 Professor für Kultur und Gesellschaft Russlands an der Universität St. Gallen. Von 2010 bis 2014 war er Dekan der Kulturwissenschaftlichen Abteilung. Von 2005 bis 2007 war er Professor für Slavische Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, von 2003 bis 2004 SNF-Förderungsprofessor an der Universität Bern, von 2000 bis 2003 Assistenzprofessor an der Universität Basel. 2010 war er Gastforscher an der Universität Oslo, 1995 Visiting Fellow an...
      mehr...
    • Christine Gölz (Hg.)
    • Christine Gölz leitet am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) die Abteilung »Wissenstransfer und Vernetzung« und ist dort Fachkoordinatorin für Literaturwissenschaft des östlichen Europa sowie Herausgeberin der Zeitschrift MITROPA. Einer ihrer langjährigen Forschungsschwerpunkte ist die Lyrik, insbesondere die russische Dichtung der klassischen Moderne, Avantgarde und Neo-Avantgarde. In ihrer Dissertation widmete sie sich der Dichterin Anna Achmatova. Dem...
      mehr...
Oskar-Halecki-Vorlesung Zur gesamten Reihe
 Open Access
 Open Access
978-3-8471-0953-2.jpg
Digital Humanities in der internationalen...
  • Maret Nieländer (Hg.),
  • Ernesto William De Luca (Hg.)
 Open Access
978-3-8471-0937-2.jpg
Gezähnte Geschichte
  • Pierre Smolarski (Hg.),
  • René Smolarski (Hg.),
  • Silke Vetter-Schultheiß (Hg.)
 Open Access
978-3-8471-0916-7.jpeg
Strukturen und Netzwerke
  • Daniela Angetter (Hg.),
  • Birgit Nemec (Hg.),
  • Herbert Posch (Hg.),
  • Christiane Druml (Hg.),
  • Paul Weindling (Hg.)
 Open Access
978-3-412-51246-0.jpg
ab 11,99 €
 Open Access
978-3-412-22535-3.jpg
Ränder der Moderne
  • Christof Dejung (Hg.),
  • Martin Lengwiler (Hg.)
 Open Access
978-3-205-20411-4.jpg
Die Thun-Hohenstein'schen Universitätsreformen...
  • Christof Aichner (Hg.),
  • Brigitte Mazohl (Hg.)
 Open Access
978-3-205-79516-2.jpg
Visualisierungen von Kult
  • Marion Meyer (Hg.),
  • Deborah Klimburg-Salter (Hg.)
 Open Access
978-3-205-20569-2.jpg
Graz 1914
  • Bernhard Thonhofer
 Open Access
NEU
978-3-8471-0886-3.jpg
Transottomanica –...
  • Stefan Rohdewald (Hg.),
  • Stephan Conermann (Hg.),
  • Albrecht Fuess (Hg.)
 Open Access
 Open Access
978-3-8471-0686-9.jpg
Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern
  • Roland Bernhard (Hg.),
  • Susanne Grindel (Hg.),
  • Felix Hinz (Hg.),
  • Christoph Kühberger (Hg.)
 Open Access
 Open Access
 Open Access