Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Our Medieval City!
25,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Englisch
203 Seiten, Format 190 x 255, gebunden
ISBN: 978-3-205-21201-0
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage, 2021
In March 2021 the Jewish Museum Vienna will be opening its new permanent exhibition at Museum... mehr
Our Medieval City!

In March 2021 the Jewish Museum Vienna will be opening its new permanent exhibition at Museum Judenplatz. The exhibition will be accompanied by a publication devoted to a chapter in Viennese history that has not had the attention it deserves. Medieval Vienna was home to one of the most important Jewish communities in Europe. Jews settled in the area of the present-day Judenplatz in the early thirteenth century and lived alongside and in close interaction with the Christian population for two hundred years, until they were robbed, expelled, and murdered by order of Duke Albert V in 1420/21.

In ten essays and numerous illustrations, this book gives an overview not only of the first Jewish community in Vienna but also of the checkered history of Judenplatz. The focus on medieval Jewish Vienna hones perspectives on modern-day social interrelationships.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 19,5 x 26 x 2,1cm, Gewicht: 0,84 kg
Kundenbewertungen für "Our Medieval City!"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Astrid Peterle (Hg.)
    • Astrid Peterle, seit 2010 als Kuratorin und Assistentin der Geschäftsführung am Jüdischen Museum der Stadt Wien tätig, seit Mai 2018 Chefkuratorin. Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Wien, Berlin und New York; 2009 Promotion; Lektorin an den Universitäten Wien, Graz und Salzburg. Kuratorin für Performance des donaufestivals. Autorin zahlreicher Beiträge zur Wiener jüdischen Geschichte, Kulturgeschichte sowie zeitgenössischer Kunst, insbesondere Performance Kunst, Fotografie und...
      mehr...
    • Adina Seeger (Hg.)
    • Adina Seeger, Historikerin und Kuratorin; 2015–2019 als Assistenzkuratorin, seit 2019 als Kuratorin am Jüdischen Museum Wien tätig, 2018– 2020 Projektkoordination und Mitkuratierung der neuen Dauerausstellung im Museum Judenplatz; davor Mitarbeit in historischen Ausstellungs- und Forschungsprojekten, u. a. an der Gedenkstätte Buchenwald; Publikationen u.a. zur NS-Tätergeschichte und zur Geschichte des Bauhauses; seit 2016 Redaktionsmitglied der Zeitschrift zeitgeschichte; 2018 Förderungspreis...
      mehr...
    • Domagoj Akrap (Hg.)
    • Domagoj Akrap ist Kurator am Jüdischen Museum Wien. Nach Abschluss des Studiums der Judaistik und Slawistik an der Universität Wien, war er zunächst als Bibliothekar und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Jüdischen Museum Wien tätig. Mehrere Artikel zu jüdischen Denkern, u. a. die Monografie Erich Fromm – ein jüdischer Denker (Wien 2011). Forschungsschwerpunkte: Jüdische Geistes- und Kulturgeschichte mit Schwerpunkt jüdische Mystik und Kabbala, jüdisches Denken (insb. 20. Jhd.) sowie jüdische...
      mehr...
    • Danielle Spera (Hg.)
    • Danielle Spera, Studium der Publizistik und Politikwissenschaft an der Universität Wien, 1978–2010 Journalistin, Reporterin, Moderatorin und Redakteursrätin im ORF, 1987/88 ORF-Korrespondentin in Washington, DC. Seit 2010 Direktorin des Jüdischen Museums Wien; zahlreiche kulturgeschichtliche Ausstellungen und Publikationen, u. a. Arik Brauer. Alle meine Künste, Andy Warhols Jüdische Genies, Lessing zeigt Lessing; Präsidentin von ICOM Österreich; 2013–2018 Universitätsrätin an der...
      mehr...