Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Textlinguistische Untersuchungen zu mittelalterlichen deutschen Testamenten von Krakauer Bürgern

Textlinguistische Untersuchungen zu mittelalterlichen deutschen Testamenten von Krakauer Bürgern

ca. 40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im August 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 276 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-8471-1302-7
V&R unipress, 1. Auflage, 2021
Joanna Smereka legt mit dieser Untersuchung eine der wenigen sprachwissenschaftlichen Studien... mehr
Textlinguistische Untersuchungen zu mittelalterlichen deutschen Testamenten von Krakauer Bürgern

Joanna Smereka legt mit dieser Untersuchung eine der wenigen sprachwissenschaftlichen Studien vor, die die Untersuchung einer historischen Textsorte zum Gegenstand hat. In Krakau, dessen mittelalterliche Bürger sowohl polnischer als auch deutscher Abstammung waren, sind keine Originaltestamente erhalten geblieben. Die Untersuchung der Einträge in Stadtbüchern einer Sprachinsel-Stadt wirft folglich einige zusätzliche geschichtliche und (text)linguistische Fragen auf, die im ausführlichen theoretischen Teil erörtert und beantwortet werden. Im analytischen Teil werden einzelne Ausprägungen des Textmusters kritisch in den Blick genommen, was einerseits Einsicht in Einzelerscheinungen ermöglicht und andererseits Fragen nach der Unterscheidung zwischen den Textsorten Testament und Vergabung des Todes wegen aufwirft. Die durchgeführten strukturellen und lexikalisch-stilistischen Untersuchungen ermöglichen eine Identifikation einzelner Sprechakte.

The book ist is one of few linguistic studies that deal with a historical type of text. The specificity of the preserved research material in Kraków (no original testamentary documents only texts in citybooks) provokes additional questions that I face in an extensive theoretical chapter. Further I proceed to the descriptive analysis of this type of text. The precise approach to the subject of the study enabled me to capture individual (deviating from the canon) implementation of the text pattern, as well as to realise a distinction between two types of historical texts: testaments and givings in reason of daeth. Structural and lexical-stylistic analyzes carried out in detail allow to distinguish particular speech acts within the comprehensive text.

Kundenbewertungen für "Textlinguistische Untersuchungen zu mittelalterlichen deutschen Testamenten von Krakauer Bürgern"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Joanna Smereka
    • Dr. Joanna Smereka ist Sprachwissenschaftlerin und arbeitet an der Jan Kochanowski Universität in Kielce, Polen. Sie ist auf das Gebiet der historischen Linguistik spezialisiert.
      mehr...