Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die Zeit der letzten Dinge

Die Zeit der letzten Dinge

Deutungsmuster und Erzählformen des Umgangs mit Vergänglichkeit in Mittelalter und Früher Neuzeit

ca. 50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Februar 2020

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 390 Seiten, mit 7 Abbildungen, Paperback
ISBN: 978-3-8471-1097-2
V&R Unipress, 1. Auflage
Die Endlichkeit menschlicher Existenz ist anthropologisch konstant, doch sind die Formen ihrer... mehr
Die Zeit der letzten Dinge

Die Endlichkeit menschlicher Existenz ist anthropologisch konstant, doch sind die Formen ihrer Wahrnehmung historisch und kulturell höchst variabel. Im Umgang mit den fundamental ›letzten Dingen‹ bringt die Erfahrung von Unentrinnbarkeit und Irreversibilität des Todes vielfältige Bewältigungsstrategien hervor. Neben Narrativen, Bildern und Symbolen von Tod und Sterben, wie sie etwa in Jenseitsreiseliteratur, Heldenepik und geistlichen Spielen entworfen werden, untersucht dieser Band auch Praktiken und Rituale in der Sterbevorbereitung und der Sepulkralkultur, die gleichermaßen mit unterschiedlichen Zeithorizonten umgehen. In der Konfrontation der eigenen Sterblichkeit mit Konzepten von Ewigkeit und Auferstehung werden für das mittelalterliche Denken grundlegende Aspekte von Zeitlichkeit reflektiert, die sich als Phänomene von Heterochronie beschreiben lassen. Das Spektrum der Beiträge eröffnet so einen Zugang zu einem differenzierten historischen Verständnis der vielfältigen Austauschphänomene zwischen Diesseits und Jenseits wie auch der Integration divergenter Zeithorizonte in die mittelalterliche Lebenspraxis.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,2 x 24,7 x 1,9cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die Zeit der letzten Dinge"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Julia Weitbrecht (Hg.)
    • JProf. Dr. Julia Weitbrecht ist Juniorprofessorin für Deutsche Literatur des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
      mehr...
    • Andreas Bihrer (Hg.)
    • Prof. Dr. Andreas Bihrer lehrt Geschichte des frühen und hohen Mittelalters sowie Historische Grundwissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
      mehr...
    • Timo Felber (Hg.)
    • Prof. Dr. Timo Felber lehrt Deutsche Literatur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit an der Universität Kiel.
      mehr...
Encomia Deutsch. Zur gesamten Reihe