Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20982-7.jpg

Die Herrschaftsinszenierung Rudolfs IV. von Österreich

Strategien – Publikum – Rezeption

110,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
924 Seiten, mit 32 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20982-7
Böhlau Verlag Köln
Herzog Rudolf IV. von Österreich (1358–1365) gilt als Exzentriker auf dem österreichischen... mehr
Die Herrschaftsinszenierung Rudolfs IV. von Österreich

Herzog Rudolf IV. von Österreich (1358–1365) gilt als Exzentriker auf dem österreichischen Herzogstuhl – geradezu als Fürst zwischen Genie und Größenwahn. Seine Regierung bildete, so kurz sie war, einen Höhepunkt in der Selbstdarstellung der spätmittelalterlichen Habsburger, der für die nachfolgenden Jahrhunderte in vielerlei Hinsicht prägend sein sollte – nicht zuletzt durch die spektakulären Fälschungen des so genannten Privilegium maius. Mittels neuerer mediävistischer Ansätze gelingt es dem Autor, die Formen und Strategien, die Wahrnehmungs- und Wirkungsweisen der rudolfinischen Herrschaftsinszenierung detailliert zu erfassen und damit zugleich das fürstliche Selbstverständnis, die Person und Politik des jung verstorbenen Herzogs neu zu bewerten.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15 x 22,5 x 6cm, Gewicht: 1,385 kg
Kundenbewertungen für "Die Herrschaftsinszenierung Rudolfs IV. von Österreich"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Symbolische Kommunikation in der Vormoderne Zur gesamten Reihe