Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0806-1.jpg

Mamlukische Minbare

Islamische Predigtkanzeln in Ägypten, Syrien, Libanon, Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten zwischen 1250 und 1517. Orte religiöser und politischer Ansprache: Bestandsaufnahme, Datierung, Stiftung und Funktion

ab ca. 79,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Juli 2019

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 800 Seiten, mit 450 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0806-1
V&R Unipress, Bonn University Press, 1. Auflage
In diesem Band wird eine umfangreiche und beispiellose Erfassung, Dokumentation und... mehr
Mamlukische Minbare
In diesem Band wird eine umfangreiche und beispiellose Erfassung, Dokumentation und Klassifikation erhaltener mamlukischer Minbare vorgelegt. Sie werden erstmals als gestiftete, geschaffene, genutzte und mit Bedeutung versehene Objekte der mamlukenzeitlichen Gesellschaft vorgestellt. Der gesellschaftliche Kontext der Stiftung der Minbare wird als eine der entscheidenden Ursachen für die Vielzahl erhaltener und unter mamlukischer Herrschaft entstandener Minbare herausgearbeitet. Schließlich stellt Miriam Kühn die Nutzung dieses für die Freitagsmoschee bestimmenden Ausstattungsgegenstandes durch Hinzuziehung von mamlukischen Bild- und Schriftquellen sowie den Inschriften der Minbare dar.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Mamlukische Minbare"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Miriam Kühn
    • Dr. Miriam Kühn ist Kuratorin am Museum für Islamische Kunst in Berlin. Sie studierte in Bamberg, Paris und Bonn. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die mamlukische Kunst- und Kulturgeschichte.
      mehr...
Mamluk Studies Zur gesamten Reihe