Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0241-0.jpg

Hüter der Wirklichkeit

Der Dominikanerorden in der mittelalterlichen Gesellschaft Skandinaviens

ab 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
313 Seiten, mit einer Abbildung, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0241-0
V&R Unipress
Im Laufe des 13. Jahrhunderts trat in der Kirche ein neuer Typus des Experten auf den Plan. Er... mehr
Hüter der Wirklichkeit
Im Laufe des 13. Jahrhunderts trat in der Kirche ein neuer Typus des Experten auf den Plan. Er durchlief ein Studium und konnte predigen, er war geübt im Hören der Beichte und ausgebildet als Inquisitor. Die Dominikaner wurden als der Prototyp dieses Experten angesehen und deshalb von den Päpsten in alle Teile Europas entsandt. Johannes Schütz untersucht am Beispiel Skandinaviens den Aufstieg der Dominikaner zu einer klerikalen Gemeinschaft von Experten. Im Zentrum steht, wie die Dominikaner sich durch ihr Studium für diese Aufgabe anboten und aus diesem Grund die Aufmerksamkeit der Päpste erlangten, wie sie durch Predigt, Beichte und Inquisitionsprozesse Wissen gleichermaßen in die Gesellschaft einbrachten und kontrollierten. Die soziale Bedeutung von Wissen und Experten findet also ebenso Beachtung wie die Machttechniken der Kirche, die sie zur Verbreitung von Wissen nutzte und damit die Konstruktion von Wirklichkeit beeinflusste.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 24 x 2,6cm, Gewicht: 0,648 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Graduiertenschule
Kundenbewertungen für "Hüter der Wirklichkeit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Johannes Schütz
    • Dr. Johannes Schütz hat Mittelalterliche Geschichte und Philosophie an der Universität Dresden studiert. 2013 folgte die Promotion an der Universität Göttingen. Zurzeit arbeitet er an einem Postdoc-Projekt und lebt in Dresden.
      mehr...