Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36973-9.jpg

Kooperation und Effizienz im Dienste des Eroberungskrieges

Die Organisation von Arbeitseinsatz, Soldatenrekrutierung und Zwangsarbeit in der Region Chemnitz 1939 bis 1945

75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
436 Seiten, mit 10 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-525-36973-9
Vandenhoeck & Ruprecht
Für das nationalsozialistische Regime war es eine zentrale Herausforderung, genügend Arbeiter und... mehr
Kooperation und Effizienz im Dienste des Eroberungskrieges
Für das nationalsozialistische Regime war es eine zentrale Herausforderung, genügend Arbeiter und Soldaten für seinen rassistischen Eroberungskrieg zu rekrutieren. Anhand der Region Chemnitz beschreibt die Autorin, gestützt auf intensive Quellenrecherchen, die Umsetzung der Arbeitseinsatz- und Einberufungspolitik auf der untersten Verwaltungsebene. Während die Forschung bisher, ausgehend von der Reichsebene, vor allem die Dysfunktionen des Arbeitseinsatzes betonte, weist die Autorin erstmals die Effizienz der regionalen Steuerung vor Ort nach. Am Beispiel der Zwangsarbeiter verdeutlicht sie außerdem die Einbindung des regionalen Verwaltungshandelns in den Verbrechenszusammenhang des NS-Regimes.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24,2 x 3,3cm, Gewicht: 0,945 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Hannah-Arendt-Institut
Kundenbewertungen für "Kooperation und Effizienz im Dienste des Eroberungskrieges"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Silke Schumann
    • Dr. Silke Schumann ist Leiterin der Stadtteilbibliothek Gallus der Stadtbücherei Frankfurt am Main.
      mehr...
Schriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung. Zur gesamten Reihe